Sonderthema:

Pensionistin erklärt:

"Deshalb spende ich für die Liste Kurz"

VP-Chef Sebastian Kurz im Spendenglück – er kratzt schon an der Millionengrenze. Stefan Pierer ist jener Mann, der Kurz in den Wahlspenden-Himmel katapultiert. Wie berichtet verdoppelt der KTM-Chef alle Spenden, die bis 31. Juli an die „Liste Kurz“ gegangen sind. Am Ende waren es 436.463 Euro. Pierer legt dieselbe Summe oben drauf – macht 872.926 Euro. Bei seiner Ansage war der Spendenstand bei 103.000 Euro gelegen. Pierer: „Die Spendenbegeisterung zeigt mir, dass seine neue Art der ­Politik große Unterstützung findet.“ Bemerkenswert: Pierer muss die gesamte Summe überweisen – Parteispenden sind nicht steuerlich abzusetzen.

Den überwiegenden Teil der Spender machen aber die Kleinspender aus. Alleine diese Woche haben mehr als 500 Österreicher für die Liste Kurz gespendet. Eine von ihnen ist Anna Geyer aus Grund im Weinviertel. Im Video erklärt sie, warum sie 20 Euro für die Liste Kurz spendet. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen