Hypo-Skandal

Hypo-Skandal

Hypo-Skandal

Hypo-Skandal

1 / 4

Düringers Hypo- Show im Parlament

Großer Auftritt von Kabarettist und Wutbürger Roland Düringer. Seine Initiative „Tatort Hypo“ hat 49.583 Unterschriften für einen U-Ausschuss zur Milliarden-Pleite der Bank gesammelt. Gemeinsam mit den Online-Petitionen der Oppositionsparteien gibt es also insgesamt rund 250.000 Stimmen für den U-Ausschuss.

Am Dienstag war Düringer in den Petitions-Ausschuss des Parlaments geladen – und lieferte eine große Show ab. Zunächst präsentierte er die Unterschriften vor dem Parlament, trug sie dann zum Hearing. Im Ausschuss selbst rügte er schwätzende Abgeordnete: „Hören Sie mir zu, wenn ich rede.“ Danach gab er sich realistisch: „Ich glaube, der Ausschuss wird kommen. Die Wut im Land ist zu groß.“

Währungsfonds-Kritik am Hypo-Schuldenschnitt
Kritik am Sondergesetz zur Hypo kam am Dienstag auch vom Währungsfonds (IWF). Der geplante Schuldenschnitt müsse „überdacht“ werden.

Inzwischen sind die Verhandlungen der Parteien zur notwendigen U-Ausschuss-Reform in der finalen Phase. Nächste Woche soll in einer finalen Verhandlungsrunde die politische Entscheidung darüber fallen.

(pli)

ÖSTERREICH sprach mit dem "Wut-Bürger"

ÖSTERREICH: Sie haben den Parlamentariern Ihre Petition erklärt. Wie war die Reaktion im Ausschuss?
Roland Düringer: Kaum vorhanden, einige haben sogar getratscht.

ÖSTERREICH: Kommt ein U-Ausschuss zur Hypo?
Düringer: Ja, die Wut im Land ist schon zu groß.

ÖSTERREICH: Wollen Sie jetzt auch in die Politik?
Düringer: Nein, das wäre ein sozialer Abstieg. Ich will aufzeigen, dass das System so nicht funktioniert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten