Sonderthema:
FP holt auf, Heer spaltet

Das neue Polit-Barometer

© GEPA Pictures

FP holt auf, Heer spaltet

So sensibel sind die Wähler: Noch im August war die SPÖ auf Höhenflug, lag knapp unter der 30-%-Marke und 7 % vor der ÖVP. Jetzt bringt der Streit um den U-Ausschuss der SPÖ erstmals ein leichtes Minus: Die Faymann-Partei fällt auf 27 % (minus 1 % zur Vorwoche) – und der Vorsprung zur ÖVP (23 %) schmilzt auf nur 4 %.

Grafik4.jpg

Im Gegenzug verhindert HC Strache den drohenden Absturz unter die 20-%-Marke, legt in einer Woche 1 % zu und erreicht nun 21 %.

Stronachs Aufstieg wurde gebremst: Nur mehr 9 %
Gebremst wurde dagegen der kometenhafte Aufstieg von Frank Stronach. In nur einem Monat legte „Fränkie“ von 0 auf 10 % zu – sein Vormarsch auf 15 % und damit Platz 4 schien nur eine Frage weniger Wochen.

Letzte Woche hat der in Kanada abgetauchte Stronach freilich Zustimmung verloren und fällt von 10 % auf 9 % zurück. Grüne und ÖVP bleiben im neuen Barometer stabil.

Grafik2.jpg

Faymann führt klar, aber Glawischnig holt 8% auf
Im Polit-Barometer der Parteichefs liegt SP-Chef Faymann weiter klar in Führung: 36 % der Österreicher bewerten seine Arbeit positiv, freilich auch 46 % bereits negativ. Faymann hat wie seine Partei letzte Woche leicht verloren.

Immer beliebter wird die Grüne Eva Glawischnig, die schon 32 % Zustimmung und nur mehr 33 % Ablehnung hat – sie hat letzte Woche sensationelle 8 % zugelegt. Klar im Aufwind auch Frank Stronach: Ihn bewerten bereits 29 % der Österreicher positiv – damit hat er zu Vize Spindelegger aufgeholt.

Nach wie vor von 63 % abgelehnt und nur von 17 % positiv gesehen wird der stark polarisierende HC Strache.

Übrigens: 63 % der Österreicher lehnen Neuwahlen ab, nur 24 % halten sie für wünschenswert.

Und die große Mehrheit meint: Neuwahlen würden jetzt nur Frank Stronach nützen. Denn 31 % der Österreicher halten Frank für „prinzipiell wählbar“.

Grafik3.jpg

Weiter Patt zwischen den Befürwortern der Wehrpflicht und den Anhängern eines Profiheeres.
Wäre heute Volksbefragung, würden 46 % für das Berufsheer und ebenfalls 46 % für die Wehrpflicht stimmen. Junge (53:34) und Männer (49:46) sind stärker für das Berufsheer.
Ältere (49:44) und Frauen (46:44) votieren eher für die Wehrpflicht.

Grafik1.jpg

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
FPÖ fordert Abstimmung über EU-Austritt
Nach Brexit FPÖ fordert Abstimmung über EU-Austritt
Strache und Vilimsky gratulieren den Briten zu ihrer Entscheidung. 1
Das sagt All-Felix zum Briten-Votum
Klares Statement Das sagt All-Felix zum Briten-Votum
Felix Baumgartner äußert sich auf Facebook auch zum Brexit. 2
Nach Brexit: All-Felix holt zum Rundumschlag aus
Bonzen und Lügenkonstrukt Nach Brexit: All-Felix holt zum Rundumschlag aus
Felix Baumgartner gratuliert den Briten zum EU-Austritt und legt nach. 3
Kurz: Kein Stein wird auf anderem bleiben
Brexit-Schock Kurz: Kein Stein wird auf anderem bleiben
Die Abstimmung der Briten ist "definitiv ein Erdbeben", so der Außenminister. 4
Hofer: "In einem Jahr Entscheid über Öxit"
Interview mit Straches Vize Hofer: "In einem Jahr Entscheid über Öxit"
FPÖ-Hofburgkandidat Norbert Hofer hätte es mit einer „Öxit“-Volksabstimmung eiliger. Und zwar für den Fall, dass die EU „zentralistischer“ werden sollte. 5
Kern mit 97% zum Parteiobmann gewählt
SPÖ-Parteitag Kern mit 97% zum Parteiobmann gewählt
Mit der Parole „Wir wollen wieder Nummer 1 werden“ startet Kern heute als neuer SP-Chef. 6
Jetzt stehen wir wirklich vor Neuwahl
Das sagt ÖSTERREICH Jetzt stehen wir wirklich vor Neuwahl
Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 7
Kern spottet über die ÖVP
SPÖ-Parteitag Kern spottet über die ÖVP
Christian Kern ist nun auch ganz regulär SPÖ-Vorsitzender und gibt sich kämpferisch. 8
Strafverfahren gegen Villacher Bürgermeister
Horburg-Wahl Strafverfahren gegen Villacher Bürgermeister
Wegen Verdachts auf Amtsmissbrauch wird nun gegen Günther Albel ermittelt. 9
Strache: "Reform der EU, sonst auch Abstimmung"
FP-Chef stellt Brüssel Rute ins Fenster Strache: "Reform der EU, sonst auch Abstimmung"
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im ÖSTERREICH-Interview. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Brexit: Johnson dankt Cameron
Großbritannien Brexit: Johnson dankt Cameron
Johnson dankt Cameron und will keine Hast beim EU-Rückzug..
News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
News TV News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
Themen: Brexit: Großbritannien verlässt die EU, Das sagt Kern zum Brexit, „Scotch Club“ Besitzer erschossen
SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
So reagiert unser Kanzler SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
SPÖ-Kanzler Christian Kern sprach von einem schlechten Tag für Großbritannien, die EU und auch Österreich, versucht aber zu beruhigen.
Brexit: Schock für die Wirtschaft
Die Märkte knicken Brexit: Schock für die Wirtschaft
Der Brexit ist ein Schock für die Wirtschaft und Finanzmärkte: über all brechen die Kurse ein. Man spricht bereits von einem "Black Friday". Beitrag: Manuel Tunzer
Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz nimmt Stellung zum Brexit.
David Cameron tritt zurück
Brexit fix David Cameron tritt zurück
Der Brexit ist fix. Der britische Premiereminister David Cameron tritt zurück.
Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Mord Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Ein 50-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag auf offener Straße erschossen worden. Der Mann stieg vor seinem Wohnhaus gerade aus seinem Pkw aus, als ein unbekannter Täter ihn mit mehreren Schüssen tötete und dann flüchtete.
Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
Brexit Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
51,9 Prozent der Briten haben nach Angaben des Senders BBC für den Austritt aus der EU gestimmt.
UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Brexit UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Der Chef der rechtspopulistischen Ukip, Nigel Farage, fordert rasche Austrittsverhandlungen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.