23. September 2012 00:44

Das neue Polit-Barometer 

FP holt auf, Heer spaltet

SP mit leichtem Minus - Stronach liegt bei 9%.

FP holt auf, Heer spaltet
© GEPA Pictures

So sensibel sind die Wähler: Noch im August war die SPÖ auf Höhenflug, lag knapp unter der 30-%-Marke und 7 % vor der ÖVP. Jetzt bringt der Streit um den U-Ausschuss der SPÖ erstmals ein leichtes Minus: Die Faymann-Partei fällt auf 27 % (minus 1 % zur Vorwoche) – und der Vorsprung zur ÖVP (23 %) schmilzt auf nur 4 %.

Grafik4.jpg

Im Gegenzug verhindert HC Strache den drohenden Absturz unter die 20-%-Marke, legt in einer Woche 1 % zu und erreicht nun 21 %.

Stronachs Aufstieg wurde gebremst: Nur mehr 9 %
Gebremst wurde dagegen der kometenhafte Aufstieg von Frank Stronach. In nur einem Monat legte „Fränkie“ von 0 auf 10 % zu – sein Vormarsch auf 15 % und damit Platz 4 schien nur eine Frage weniger Wochen.

Letzte Woche hat der in Kanada abgetauchte Stronach freilich Zustimmung verloren und fällt von 10 % auf 9 % zurück. Grüne und ÖVP bleiben im neuen Barometer stabil.

Grafik2.jpg

Faymann führt klar, aber Glawischnig holt 8% auf
Im Polit-Barometer der Parteichefs liegt SP-Chef Faymann weiter klar in Führung: 36 % der Österreicher bewerten seine Arbeit positiv, freilich auch 46 % bereits negativ. Faymann hat wie seine Partei letzte Woche leicht verloren.

Immer beliebter wird die Grüne Eva Glawischnig, die schon 32 % Zustimmung und nur mehr 33 % Ablehnung hat – sie hat letzte Woche sensationelle 8 % zugelegt. Klar im Aufwind auch Frank Stronach: Ihn bewerten bereits 29 % der Österreicher positiv – damit hat er zu Vize Spindelegger aufgeholt.

Nach wie vor von 63 % abgelehnt und nur von 17 % positiv gesehen wird der stark polarisierende HC Strache.

Übrigens: 63 % der Österreicher lehnen Neuwahlen ab, nur 24 % halten sie für wünschenswert.

Und die große Mehrheit meint: Neuwahlen würden jetzt nur Frank Stronach nützen. Denn 31 % der Österreicher halten Frank für „prinzipiell wählbar“.

Grafik3.jpg

Weiter Patt zwischen den Befürwortern der Wehrpflicht und den Anhängern eines Profiheeres.
Wäre heute Volksbefragung, würden 46 % für das Berufsheer und ebenfalls 46 % für die Wehrpflicht stimmen. Junge (53:34) und Männer (49:46) sind stärker für das Berufsheer.
Ältere (49:44) und Frauen (46:44) votieren eher für die Wehrpflicht.

Grafik1.jpg




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
13 Postings
SilentPain meint am 24.09.2012 07:31:50 ANTWORTEN >
Den SPÖ-Stimmenverlust von nur 1 % glaube ich sofort. Die Rot-Wähler sind so dumm!

2006, wo der BAWAG-Skandal rund um SPÖ, ÖGB, Flöttl usw. voll im Gange war, gelang es Gusenbauer die SPÖ wieder zur stimmenstärksten Partei zu küren. Die Skandale schaden eher den anderen Parteien als der SPÖ. Die profitieren sogar davon.
Die Politikwelt in Österreich ist völlig verrückt.-)))
Zwischenbilanz (GAST) meint am 24.09.2012 06:34:50 ANTWORTEN >
Wir haben:
einen faulen, feigen Kanzler der sich feige hinter seiner Partei verkriecht und nichts gelernt hat.
Eine, gegen das Volk arbeitende Regierung, welche das "Staatsvermögen" unbedenklich in die EU und ihre Pleitestaaten verschleudert, beim Bürger aber eisern spart u. kürzt.
Für dieses Umfrage Ergebnis gibts nur zwei Möglichkeiten.
Entweder es ist falsch (nicht minus 1% sondern mind. -5%) oder, das österr. Volk ist.....
plemplem.
derSeewolf meint am 23.09.2012 16:47:40 ANTWORTEN >
Den Umfragen darf man nie glauben, denn die Meinungsinstitute/Callcenter rufen größtenteils im die gleichen Teilnehmer an bzw. wenn diese Rot oder Schwarz gesinnt sind. Natürlich glaubt das Stimmvieh jetzt der Österreich vertraut dieser Partei SPÖ/ÖVP und wählt am Tag X seinen Schlächter. Mit einigen Freunden haben wir es getestet und gewartet bis mal einer der Institute anrufen. Ein paar Wochen hat es gedauert. 2 Kumpel komplett auf Faymann und SPÖ und die wurden in der Woche von 3 verschiedenen Callcenter dutzende male angerufen. Ich habe es mit FPÖ versucht. Genau einmal wurde ich angerufen. Das ist die Realtität.
SOS_Wien meint am 23.09.2012 14:47:42 ANTWORTEN >
Ich bin gespannt, wer den Untersuchungsausschussflüchtling Faymann noch wählen wird. Die Pensionistenangstmachbriefe der Roten werden wohl auch nicht mehr alle einschüchtern, auch die "ich habe schon immer rot gewählt" Fraktion wählt längst nicht mehr nur rot. Lustig ist ja, wie sich alle um Faymann scharren und alle erdenklichen Ausreden erfinden, wer nicht alles schuld ist, dass der eigene Parteifreund und KANZLER nicht vor den Ausschuss kommen mag. Peinlicher geht es ja nicht mehr. Nach Aussagen "Du, ich brauche für Werner (Faymann) 7 Millionen" kann der aufgeklärte Bürger nur erahnen, was der Sauermann alles zu verbergen hat. Da sind die 550000 Euro für Inserate (ÖBB) ja nur der Tropfen auf den heißen, roten Stein.
panzer meint am 23.09.2012 10:07:40 ANTWORTEN >
Die SPÖ verliert nach diesem U-Ausschuß-Skandal nur 1%???

Das glaubt doch niemand!

Die FPÖ ist längst Nr.1!!!

supersauber (GAST) meint am 23.09.2012 09:54:10 ANTWORTEN >
Lustig, dass es immer noch genug Naivlinge gibt, die glauben, Strache, die FPÖ und seine korrupten Kärntner Parteifreunde wären auch nur einen Deut besser als Rot und Schwarz. In diesem Land gibt es mittlerweile eine rotschwarzblauorange Einheits- und Korruptionspartei. Jede dieser vier Parteien hat vom Ende des U-Ausschusses profitiert. Da kann die FPÖ noch so laut schreien, insgeheim ist sie froh, dass der U-Ausschuss abgedreht wurde. Immerhin standen neben der Inseratenaffäre (SPÖ) auch noch der Staatsbürgerschaftshandel (FPÖ/BZÖ) und die Ostgeschäfte der Telekom (SPÖ/ÖVP/FPÖ/BZÖ) auf dem Programm. Also Themen, die allen vier Parteien massiv schaden hätten können.
steiramen (GAST) meint am 23.09.2012 09:30:54 ANTWORTEN >
super oe24!!!!!!!!!!!!
jetzt is wieder der strache dran mit dem werbung machen,vor 3 wochen noch der puhmann bei oe24,und jetzt holt er wieder auf!!!!!!!
aber nur weiter so oe24,bin schon gespannt wär dann der nächste ist,vl da herr grasser???????
und ausserdem steht ja sowieso ist gespann schon fest bevor überhaupt gewählt wird ich weiss is ergebnis schon.......rot mit grün und schwarz is auch dabei,schreibt euch das dick in die augen ihr alle werdet sehn das ich recht habe.
wahlen werden ist österreich seit jahren manipuliert ohne das es is volk merkt.aber ihr alle werdet sehn das ich recht habe.......,aber des ganz fix!!!!!!!!!!!!!!
Chillino meint am 23.09.2012 09:26:39 ANTWORTEN >
Wahltag ist Zahltag! Rot, Schwarz und Grün werden dann sehen wo sie stehen!!
fellneristhebest meint am 23.09.2012 14:54:19
ersetzen sie grüne durch fpö und ich bin voll ihrer meinung! :)
ICH wähle... (GAST) meint am 23.09.2012 09:23:03 ANTWORTEN >
stronach!
auch wenn er angeblich 1% verloren hat, umso mehr werde ich meine freunde davon überzeugen, ihn zu wählen...den großparteien, sowie grüne ( u-ausschuss, parkpickerl usw..)) und
strache (sich schützend vor dörfler u. co; graf etc..stellt) gehört mal eine "watsch''n verpasst!! es hat sich bis dato nichts verändert und wer von den österreicher möchte, dass alles so bleibt, wie es war? keiner...und wenn es nur eine proteststimme ist, die zu stronach abwandert.....mal abwarten!
ottone55 meint am 23.09.2012 08:12:19 ANTWORTEN >
egal welche gaunereien begangen werden,stört den großteil der Österreicher nicht und das wissen die Herren der SPÖ u.ÖVP u.FPÖ .Sie betreiben es ja seit fast 70 Jahren.Die Leute wollen auch nicht diskutieren,zu anstrengend,lieber Bauer sucht Frau.
Arnulf (GAST) meint am 23.09.2012 07:47:38 ANTWORTEN >
Kann mir jemand sagen welche"Arbeit"von Faymann wird positiv bewertet? Was ich auch nicht verstehe, Heinisch Hosek, hat keine Verantwortung in ihrem Scheinministerium zu übernehmen, und klettert auch hinauf.
Herbert gertel (GAST) meint am 22.09.2012 23:52:58 ANTWORTEN >
Stronach, Faymann, Spindelberger - alle nur Clowns und Strache werden sie nicht aufhalten. Österreich braucht einen Richtungswechsel. 2013 heißt es Tschüs SPÖ . . .
Seiten: 1
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Newsticker Alle News >
Die kältesten Orte mehr Wetter >
1. Obergurgl -1.8°
2. Obertauern -1.4°
3. Tux -0.1°
4. Serfaus 0.3°
5. Faistenau 0.8°
6. Hintertux 0.8°
7. Dorfgastein 0.8°
8. Nassfeld/Hermagor 0.9°
9. Jakobsberg (Mühlen) 1.2°
10. Edlbach 1.2°
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V