FPÖ zieht bei Nationalratswahl davon

ÖSTERREICH-Umfrage

FPÖ zieht bei Nationalratswahl davon

26,9 % erreichte die FPÖ mit Jörg Haider bei der Nationalratswahl 1999 – Heinz-Christian Strache ist inzwischen auch so weit. In der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (400 Befragte vom 16. bis 18. Juni) kann die FPÖ ihren ersten Platz ausbauen: Ein Plus von einem Prozentpunkt macht 27 % – das ist klar vor der SPÖ von Kanzler Werner Faymann, die stabil bei 25 % bleibt.

umfrage.jpg

ÖVP kann nicht von der 
EU-Wahl profitieren
Warum die FPÖ so gut liegt, ist klar: Die Österreicher sind mit der Arbeit der Regierung nicht zufrieden. Sage und schreibe 69 %, also mehr als zwei Drittel der Befragten, sehen die Performance der Großen Koalition kritisch. Nur 22 % sind mit Faymann, Spindelegger und Co. zufrieden.

Die ÖVP von Michael Spindelegger haben die Freiheitlichen ohnehin schon lange abgehängt: 21 % erreichen die Schwarzen diesmal – damit halten sie ihren Wert von der letzten Umfrage.
Die ÖVP kann also aus dem Wahlsieg bei der EU-Wahl keinerlei Vorteil ziehen.

140619_Regierung_zufrieden.jpg

Europawahl gibt Grünen einen ordentlichen Schub
Sehr wohl aber die Grünen: Eva Glawischnigs Truppe kommt auf 14 % und liegt damit in etwa bei demselben Wert, den sie bei der EU-Wahl hatte (14,5 %). Aber was noch wichtiger ist: Die Neos müssen ihre Hoffnung auf Platz vier wohl für eine längere Zeit begraben.

Neos mit schlechtestem Wert in diesem Jahr
Die Partei von Matthias Strolz kommt nur noch auf 9 % (–2 %) – das ist der schlechteste Wert für die Pinken im heurigen Jahr. Noch nie waren sie unter 10 % gelegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen