FPÖler als Waffen-Dealer

Irres Waffenarsenal

FPÖler als Waffen-Dealer

Paukenschlag in der Politlandschaft der oö. Landeshauptstadt: Der Verfassungsschutz ließ nach monatelangen Ermittlungen Robert H. (60) festnehmen. Dem FPÖ-Politiker, Ex-Gemeinderat und ehemaligen Berufssoldaten wird jahrelanger illegaler Waffenhandel vorgeworfen. Wie berichtet, griff die Spezialeinheit Cobra beim Verkauf von acht Glock-Pistolen an einen Schweizer Kunden zu. Zu Hause in Linz fanden die Beamten ein riesiges Waffenarsenal: Maschinengewehre, Pumpguns, Handgranaten, Tausende Schuss Munition.

„Teures Leasing-Auto, Fallschirmspringen, Eigentumswohnung für die Geliebte in Ungarn – er hat stets auf großem Fuß gelebt, Schulden in sechsstelliger Höhe angehäuft“, so ein Bekannter. Die Folge seien halbseidene Geschäfte gewesen. So gründete der Politiker den Verein „WiKul“, um Hilfsaktionen für Ungarn und Ex-Jugoslawien zu organisierten. Für die Ermittler nur Tarnung: Eben aus jenen Ländern bezog der Linzer die Waffen, mit denen er schwunghaft handelte.

Führende Rolle im 
rechten Witikobund
Robert H. saß von 1997 bis 2009 im Linzer Stadtparlament, als FPÖ-Umwelt- und Heeresexperte. Unter Beschuss geriet er durch seine Führungsrolle im Witikobund, einer sudetendeutschen Gruppierung „mit rechtsextremistischen Bestrebungen“, so der deutsche Verfassungsschutz.

Santa Claus-Weltkongress in Kopenhagen 1/124

Santa Claus-Weltkongress in Kopenhagen

2/124

"Tokyo Midtown Meets Godzilla"

Lusterputz im Wiener Rahaus 3/124

Lusterputz im Wiener Rahaus

Tag der Schlange in Indien 4/124

Tag der Schlange in Indien

Jubiläum 5/124

Jubiläum

Manhattanhenge 6/124

Manhattanhenge

Küken auf der Waage 7/124

Küken auf der Waage

8/124

"Hai-Attacke"

Spektakulär 9/124

Spektakulär

Neymar Superstar 10/124

Neymar Superstar

Feierlichkeiten 11/124

Feierlichkeiten

Känguruh 12/124

Känguruh "to go"

Mega-Klo 13/124

Mega-Klo

Kampf für vegane Ernährung 14/124

Kampf für vegane Ernährung

Bärtiger Nachwuchs 15/124

Bärtiger Nachwuchs

Mittelalter-Fest 16/124

Mittelalter-Fest

Fastenmonat 17/124

Fastenmonat

World Pride 18/124

World Pride

Bade-Vergnügen 19/124

Bade-Vergnügen

Mars-Selfie 20/124

Mars-Selfie

WM-Fieber 21/124

WM-Fieber

Kurioser Brauch 22/124

Kurioser Brauch

Hitze 23/124

Hitze

Süßer Nachwuchs 24/124

Süßer Nachwuchs

Sonnenuntergang 25/124

Sonnenuntergang

Selfie-Versuch 26/124

Selfie-Versuch

Spektakulär 27/124

Spektakulär

Tolle Performance 28/124

Tolle Performance

Brasilien-Fieber 29/124

Brasilien-Fieber

Planschbecken 30/124

Planschbecken

Müdes 31/124

Müdes "Kätzchen"

Berühmtes Ohr 32/124

Berühmtes Ohr

Trainingseinheit 33/124

Trainingseinheit

Schmutzige Feier 34/124

Schmutzige Feier

Konflikt 35/124

Konflikt

Unwetter 36/124

Unwetter

Große Geste 37/124

Große Geste

Slutwalk 38/124

Slutwalk

Sommer 39/124

Sommer

Erholung 40/124

Erholung

Spektakuläre Aussicht 41/124

Spektakuläre Aussicht

Konflikt 42/124

Konflikt

Urlaubsstimmung 43/124

Urlaubsstimmung

Proteste 44/124

Proteste

Generalaudienz 45/124

Generalaudienz

Heiße Show 46/124

Heiße Show

Wassertherapie 47/124

Wassertherapie

Nachwuchs 48/124

Nachwuchs

Romantisch 49/124

Romantisch

Gelenkig 50/124

Gelenkig

Beschäftigung 51/124

Beschäftigung

Vorfreude 52/124

Vorfreude

Russischer 1. Mai 53/124

Russischer 1. Mai

Festival 54/124

Festival

Präsidenten-Jet von unten... 55/124

Präsidenten-Jet von unten...

Air Force One: Ansicht von unten 56/124

Air Force One: Ansicht von unten

Tintenfinger 57/124

Tintenfinger

Tornado 58/124

Tornado

Flaschenkind 59/124

Flaschenkind

Akrobatisch 60/124

Akrobatisch

Abkühlung 61/124

Abkühlung

Aufregung 62/124

Aufregung

Tag der Mutter Erde 63/124

Tag der Mutter Erde

Pinker Dürer-Hase 64/124

Pinker Dürer-Hase

Vollmondnacht in Tokio 65/124

Vollmondnacht in Tokio

Soooo müde.... 66/124

Soooo müde....

Sonnenspiele 67/124

Sonnenspiele

Riesenwelle 68/124

Riesenwelle

Prosit Neujahr 69/124

Prosit Neujahr

Festival 70/124

Festival

Feuchter Jubel 71/124

Feuchter Jubel

König der Löwen 72/124

König der Löwen

Jung-Politiker 73/124

Jung-Politiker

Neugierig 74/124

Neugierig

Augenweide 75/124

Augenweide

Anhänglich 76/124

Anhänglich

Licht und Sound 77/124

Licht und Sound

Erdogan lässt sich feiern 78/124

Erdogan lässt sich feiern

Rosaroter Nazi-Panther 79/124

Rosaroter Nazi-Panther

Lady Dinah's Cat Emporium 80/124

Lady Dinah's Cat Emporium

Hunde-Model 81/124

Hunde-Model

Apokalypse? 82/124

Apokalypse?

Hingucker 83/124

Hingucker

Unfall 84/124

Unfall

Frühlingsfreuden 85/124

Frühlingsfreuden

Sportlich 86/124

Sportlich

Protest 87/124

Protest

Frech 88/124

Frech

Lichtinstallation 89/124

Lichtinstallation

Nachwuchs 90/124

Nachwuchs

Solidarität 91/124

Solidarität

Farbenrausch 1 92/124

Farbenrausch 1

Farbenrausch 2 93/124

Farbenrausch 2

Havarie 94/124

Havarie

Roter Teppich 95/124

Roter Teppich

Einsamer Strand 96/124

Einsamer Strand

Böser Blick 97/124

Böser Blick

Erster Ausflug 98/124

Erster Ausflug

Umwelt-Botschaft 99/124

Umwelt-Botschaft

Schneller als ihr Schatten 100/124

Schneller als ihr Schatten

Katzen-Hotel 101/124

Katzen-Hotel

Farbenpracht 102/124

Farbenpracht

Wandel der Zeit 103/124

Wandel der Zeit

Heißer Karneval 104/124

Heißer Karneval

Touristenattraktion 105/124

Touristenattraktion

Schöne Tradition 106/124

Schöne Tradition

Große Augen 107/124

Große Augen

Vorfreude 108/124

Vorfreude

Flug in den Sonnenaufgang 109/124

Flug in den Sonnenaufgang

Harte Erziehung 110/124

Harte Erziehung

Kuschelkatze 111/124

Kuschelkatze

Der Wind, der Wind, ... 112/124

Der Wind, der Wind, ...

Feuersbrunst 113/124

Feuersbrunst

Riesenpython im Schrebergarten 114/124

Riesenpython im Schrebergarten

Highlight 115/124

Highlight

Halber Geburtstag 116/124

Halber Geburtstag

Hundeshow 117/124

Hundeshow

Flugshow 118/124

Flugshow

Spektakel 119/124

Spektakel

Totenkopf-Kunst 120/124

Totenkopf-Kunst

Schlafwandler 121/124

Schlafwandler

Bibber-Kälte 122/124

Bibber-Kälte

Feuersbrunst 123/124

Feuersbrunst

Gatorade-Dusche 124/124

Gatorade-Dusche

  Diashow

Postings (23)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Corwin
>>
08.01.2013 20:50:54 Antworten

Auch nicht das Wahre diese Partei.Aber die einzigen die wenigstens gegen Asylmißbrauch und Bankenabzockerei vorgehen wollen-schwierige Wahl aber FPÖ scheint das kleinere Übel zu sein...

tscheesy
>>
08.01.2013 18:10:31 Antworten

Warum wundert mich das nicht, dass auf einmal alles Böse wieder einmal von den Blauen ausgeht. Ganz zufällig im WAHLJAHR kommen die Medien wieder und versuchen mit aller GEWALT den Blauen wieder den schwarzen (braunen) Peter zu zuschieben. Buah mir wird schlecht. Zuerst hiess es, ein Vorarlberger und nun ein FPÖler. Das Einzige was man bei dem mit der FPÖ in Verbindung bringen kann, ist sicher die blaue Augenfarbe. SONST gar nichts. einfach nur mehr peinlich dieses OE24.at. Und unsere linken Vollidioten springen auf wie ein läufiger Hund. BRAVO unser Österreich wird von links zerstört und die Menschen sehen das gar nicht. Für mich ist klar. Ich wähle gerade aus PROTEST BLAU!

der Frosch aus Hartberg quakt (GAST)
>>
08.01.2013 20:08:09 Antworten

lieber von einem Blauen zerschossen werden der für Law and Order steht. Ein Sammelbecken von Braunschlagtypen

Hallo... (GAST)
>>
08.01.2013 18:40:09 Antworten

sind Sie's Herr Strache?

supersauber (GAST)
>>
08.01.2013 17:18:34 Antworten

Hier wollte sich eben ein weiterer blauer Krimineller EHRLICH mit schmutzigen Geschäften ANSTÄNDIG was dazu verdienen.

Arbeiter von Wien
>>
08.01.2013 17:10:32 Antworten

Faschisten - Waffen - Geldgier, das gehört Zusammen. Das sind Leute, die eine Partei wie die FPÖ anzieht.

Neuer Nick neues Glück (GAST)
>>
08.01.2013 16:38:44 Antworten

Wenns Waffengesetz immer restriktiver wird braucht man ja einen ordentlichen Lieferanten.

Frosch
>>
08.01.2013 15:22:39 Antworten

Ich lese hier Oberösterreich, Linz, Verfassungsschutz, FPÖ gewürzt mit einigen Ingredienzien und schon macht es Click! In Linz gibt`s den Kriminalisten und Datenforensiker Uwe Sailer - ein Polizist, vielmehr ein Beamter mit Rückgrat, der sich von widrigen Umständen nicht beugen/brechen ließ und seinen Eid, den er auf die Republik Österreich schwor, mit Leben erfüllte. Keine Anklage Kürzlich konnte Sailer den 50. Aktendeckel schließen. Ihm wurde Amtsmissbrauch, falsche Beweisaussage, Datenfälschung, Verleumdung und Ehrenbeleidigung vorgeworfen. In keinem einzigen Fall kam es zur Anklage. Unter den Anzeigern sind FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, der Dritte Nationalratspräsident Martin Graf, der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Werner Neubauer, der Linzer Stadtrat Detlef Wimmer, der aus der FPÖ ausgeschlossene Werner Königshofer und einige der Partei nahestehende Personen und Organisationen. Der heute voll rehabilitierte Kriminalbeamte wurde vor einen Untersuchungsausschuss bestellt und war 18 Monate suspendiert. "Für das massive Bashing gab es aber auch mittelbare Unterstützung aus Teilen des Verfassungsschutzes und der ÖVP", betont der 55-Jährige. Ich sehe hier einen Zusammenhang mit dem plötzlichen Erfolg des Verfassungsschutzes und möchte den aufrechten Beamten Uwe Sailer vor den Vorhang bitten. Es würde mehr solcher Beamte bedürfen um diese auf allen Ebenen bereits unerträglich gewordene Korruption zurückzudrängen.

Frosch
>>
09.01.2013 08:44:24 Antworten

@SilentPain Es war in meiner 7. od. 8. Schulstufe und ich lieferte - so meinte ich - ein hervorragendes Elaborat (damals belegte ich es noch mit einem anderen Begriff) und wurde vom handelnden Pädagogen gnadenlos enttäuscht. Dieser Pädagoge war ein Pädagoge und er erläuterte mir seine Bewertung (ungenügend) und setzte sich mit meinem Elaborat, Erguss, Sichtweise udgl. auseinander und stellte es dem vorgegebenen Thema gegenüber. Langer Rede, kurzer Sinn - Themaverfehlung!!! Da Sie jedoch mit der Nennung des Namens, Michael Sika, zumindest in rudimentären Ansätzen das Thema bzw. mein Posting berührten, raffte ich mich dazu auf, hier doch noch eine Entgegnung zu verfassen. Michael Sika - eine ehemals "mächtige" Person in Österreich - Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit und das genaue Gegenteil von Uwe Sailer. Nachdem dieser Michael Sika die Annehmlichkeiten seines Ruhestandes genießen durfte - ausgestattet mit einer beachtlichen Beamtenpension - verpasste er gerade jenen Personen, die ihm seinen Aufstieg in den Gefilden der Exekutive ermöglichten, den berühmten "Eselstritt"!!! Sie dürfen 3x raten, warum wohl dieser Michael Sika die steile Leiter der Hierarchie erklomm??? Waren es seine exzellenten Leistungen und Verdienste um die Sicherheit der Republik Österreich, die ihm seinen Posten sicherten, oder waren da nicht auch gewisse politische Einflussnahmen verantwortlich??? Dieser Michael Sika erinnert mich irgendwie an unseren EU-Kommissar Fischler, der kaum, dass er nicht mehr mit seinen kommissarischen Aufgaben betraut war, plötzlich alles sehr gut und besser wusste und dabei offensichtlich nicht gewahr wurde, dass seine nunmehrigen Anischten exakt diametral zu seinen vorherigen Ansichten angeordnet waren. P.S. Die Wasserqualität des Brahmaputra lässt zu wünschen übrig! :-)

SilentPain
>>
08.01.2013 21:44:24 Antworten

In diesem Zusammenhang fällt mir der ehemalige Sicherheitschef Michael Sika ein, der sich nach seiner Amtszeit bemüßigt fühlte, seinen Frust über die Politik in einem Buch festzuhalten. Seine Farce begann mit dem vollkommen unfähigen Casper Einem (SPÖ) als Innenminister, der stetig das eigene Ressort blockierte - darunter auch bei den Untersuchungen zu Bombenleger Franz Fuchs! Unfassbar, wenn man über die Präpotenz dieses Ministers liest, der mehr als fehl am Platz war. Heute weiß man ja, dass Einem linksradikale Gruppierungen unterstützt! Aber das war bei weitem nicht alles! Polizisten (Wega-Beamte) werden als „Chauffeure“ für die Spitzenpolitiker eingesetzt! Und das wohl Schlimmste war der damalige Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ), der seine Privatwohnung (!) auf Staatskosten renovieren bzw. ausbauen ließ, mit der Begründung, ausländischen Staatsgästen etwas mehr Raum und Luxus bieten zu können. Kurz nach Fertigstellung (in Millionenhöhe) trat der Kanzler zurück! Tja, und wenn er nicht gestorben ist, lebt er noch heute in seinem Prunkpalast – natürlich ohne prominente Staatsgäste! Die Räume dienten seiner Frau für berufliche Zwecke! Sika meinte, wenn man schon auf Steuerkosten Kanzler-Wohnungen ausbaut, dann sollte man sich auf eine eigene Kanzlerresidenz festlegen – wie beim Bundespräsidenten! Wie kommt der Steuerzahler dazu, jedem einzelnen Kanzler die privaten Gemächer um Millionen aufzumöbeln? Das wurde natürlich entschieden abgelehnt! Hier sage ich DANKE an den aufrechten und ehrlichen Michael Sika! Das Buch war eine echte Bereicherung!

Andreas Schepetz
>>
08.01.2013 13:35:32 Antworten

Selbst als bekennender Roter ist mir dieser Bericht doch ein wenig eigenartig aufstoßend. Was hat die prinzipielle Coleur der jeweiligen Person mit dem Waffenhandel zu tun? Hat er denn sein Amt dafür mißbraucht? Wenn nicht, was soll dann diese Art der Berichterstattung?

@ ohne namen (GAST)
>>
08.01.2013 16:36:45 Antworten

und ohne hirn hast bei dein nik vergessen nachholen hopp hopp

gleich vorweg... (GAST)
>>
08.01.2013 16:35:25 Antworten

ich bin bei keiner partei, ich bin vollkommen parteiunabhängig und allem neutral eingestellt.... ich stehe jeder partei unvoreingenommen gegenüber und vor allem, ich bin ein neuer user mit einem neuen namen, bzw. ganz ohne namen und ganz zufällig hier hereingeschneit, hab zufällig den artikel gelesen. und so halt... du namen und hirnloser du bist so fetzenblöd so blöd kann kein fpöler sein es gibt immer eine steigerung @ Andreas Schepetz völlig richtig deine aussage. und gewöhn dich an den kasperl da, ein fehlgeleiterter kleiner irrer ohne wert

ohne namen (GAST)
>>
08.01.2013 15:47:22 Antworten

was die parteizugehoerigkeit damit zu tun hat,ob jemand ein waffennar und idiot ist?frag doch mal lieber die fpoe was staatszugehrigkeit und herkunft mit kriminalitt zu tun hat- wer solche paralellen zieht muss sich auch gefallen lassenals partei der waffennarren und idioten zu gelten.gleiches recht fr alle

robsreee (GAST)
>>
08.01.2013 14:47:56 Antworten

Gleich vorweg, um Missverständisse zu vermeiden- ich fühle mich keiner partei zugehörig, aber Fpö hätte man gar nicht dazuschreiben müssen.....Halbseidene Typen, Waffennarren und rechte Idioten aller Gattungen tummeln sich eben gerne im blauen Bösmenschverein. ...sind aber bestimmt auch ein paar liebe dabei....lol

ÖSTERREICH !!! (GAST)
>>
08.01.2013 11:58:03 Antworten

...oder wie man mit lug, betrug und heuchelei eine subventions-million ergattert......

immer wieder ekelhaft! (GAST)
>>
08.01.2013 11:55:29 Antworten

nicht der waffennarrische FPÖler, sondern eure ewige hetze gegen die FPÖ! da fragt man sich, ob ihr überhaupt ohne linke brille schreiben dürft? gibt der fellner weisung, die FPÖ bei jeder gelegenheit zu verreissen? da stellt sich eine frage: wieso ist die geschichte hier mit der FPÖ verknüpft, der rote zocker-skandal aber ein "salzburger finanzskandal"??? denkt ihr wirklich, ihr könnt die leser für dumm verkaufen???

Du musst aber zugeben (GAST)
>>
08.01.2013 16:05:24 Antworten

dass es einem die FPÖ mit ihrem beachtlichen Anteil an Kriminellen besonders leicht macht - dazu muss man gar kein Linker sein. Es genügt schon die tägliche Berichterstattung, wenn wieder einmal einer aus dieser Kameraden-Riege vor den Kadi muss. Und dass die selbsternannten Retter des Abendlandes das ganze Spektrum des Strafgesetzbuches "bedienen", ist auch evident. Aber es ist beruhigend, dass bei den Ewig-Gestrigen und sonstigen Strache-Fans der automatische Verteidigungs-Reflex noch immer so gut funktioniert. ;-)))

Christian Eßl
>>
08.01.2013 14:10:24 Antworten

Illegaler Waffenhandel war ja nicht mal das einzige, das bei dem Herrn für hochgezogene Augenbrauen sorgt: "Robert H. saß von 1997 bis 2009 im Linzer Stadtparlament, als FPÖ-Umwelt- und Heeresexperte. Unter Beschuss geriet er durch seine Führungsrolle im Witikobund, einer sudetendeutschen Gruppierung „mit rechtsextremistischen Bestrebungen“, so der deutsche Verfassungsschutz." Und da hammas scho wieder, die immer wieder aufblitzenden rechtsextremistischen Kontakte bei der FPÖ. Was für eine Überraschung.

@ immer wieder ekelhaft! (GAST) (GAST)
>>
08.01.2013 13:06:22 Antworten

dich für dumm verkaufen dass muss heissen: dich als dummen verkaufen unmöglich, effen sind wegen ausserordenlicher dummheit unverkäuflich

Tunichtgut
>>
08.01.2013 11:22:08 Antworten

der nächste aufRechte FPÖler der ins Kriminell abrutscht.............

nach den roten (GAST)
>>
08.01.2013 16:37:46 Antworten

endlich wieder mal ein blauer HURRA!!!

Ein FPÖ-Politiker (GAST)
>>
08.01.2013 10:18:18 Antworten

mit rechtsradikalen Verbindungen und illegaler Waffenhändler unter anderem auch mit Waffen, die unters Kriegswaffen-Verbotsgesetz fallen. Wenn mich das bei dieser Partei gar nicht mehr wundert, bin ich dann schon paranoid?