Sonderthema:

Groß-Demo gegen Regierung

Groß-Demo gegen Regierung

Groß-Demo gegen Regierung

Groß-Demo gegen Regierung

Groß-Demo gegen Regierung

Groß-Demo gegen Regierung

40.000 Beamte blockierten Wiener City

Seiten: 12

Meinung.jpg © oe24

Entschlossen, zornig und mit vielen Plakaten „bewaffnet“ – fast 40.000 Beamte machen am Mittwoch ihre Drohung wahr und blockieren ab 12 Uhr die Wiener Innenstadt.

Und um zu zeigen, wie inakzeptabel sie das Gehaltsangebot (plus 1,7 Prozent) der Regierung finden, marschieren nicht nur Tausende aus Wien, sondern auch mit mehr als 300 Bussen herangekarrte Staatsdiener aus den Ländern. Der Ring – die zentrale Straße Wiens – ist blockiert. Nichts geht mehr, bis 16.30 Uhr wird der gesamte Verkehr zum Erliegen gebracht.

Ziel der Demonstranten: der Ballhausplatz, wo Gewerkschaftsboss Fritz Neugebauer die Parole ausgibt: „Wir verlangen mindestens 2,3 Prozent plus.“

Einen Punsch und dann ab in den Weihnachts-Urlaub
„Es wäre gescheit, ihr zieht’s euch warm an!“, wettert Neugebauer unter Applaus Richtung Regierung.
Zorn allein hält aber nicht warm und so treiben die eisigen Temperaturen viele Protestler zu den Punschständen, etwa am Maria-Theresien-Platz. Peinlich: Wer Parolen gegen Punsch tauscht, ist mit den leuchtend weißen GÖD-Schals (25.000 wurden verteilt) recht gut zu erkennen. Kollegen aus den Ländern nutzen die Demo gar für spontane Weihnachtsfeiern. „Ich verabschiede mich sowieso in den Weihnachtsurlaub“, freut sich ein Salzburger Beamter – es ist ja schon Mittwoch.

Herz. Die große Masse aber hält ihre Plakate am Ballhausplatz in die Höhe und fordert in einem Pfeifkonzert „faire Löhne für erstklassige Arbeit“. Neugebauer, gerührt so viel Engagement: „Wen das nicht berührt, der hat kein Herz.“

B. Haas, G. Plieschnig

Verhandlungen erst nach Dreikönigstag: Regierung lässt Beamte warten

Demo hin, lautstarke Ansagen her: Die Bundesregierung hat es jetzt nicht mehr eilig, mit den Beamten einen raschen Lohnabschluss zu erzielen. Der neue Beamtenminister Josef Ostermayer richtete den Streikenden bereits aus, dass es in den nächsten Tagen keinen Termin mit der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst mehr geben werde: „Nach Weihnachten reden wir natürlich weiter.“ Dem Vernehmen nach soll es tatsächlich erst nach dem Dreikönigstag weitergehen – abgesehen vielleicht von informellen Kontakten.

Marathon war vergebens. In einem neunstündigen Verhandlungsmarathon hatten Ostermayer sowie die Koalitionschefs Werner Faymann und Michael Spindelegger versucht, die Beamten auf den eigentlich schon 2012 vereinbarten Sparkurs einzuschwören. Damals war eine „moderate Lohnerhöhung“ von 1,5 % ausgedealt worden, am Sonntag bot die Regierung sogar 1,7 %.
Doch GÖD-Chef Fritz Neugebauer hatte sich wieder einmal einbetoniert und will mindestens 2,3 % Plus. Jetzt kann eine Lohnerhöhung erst am 29. Jänner beschlossen werden.

(gü)

Lehrergewerkschafter Paul Kimberger: "Erfolg gegen unfaire Regierung"

ÖSTERREICH: Sind Sie zufrieden mit der Beteiligung der Beamten hier in Wien?
Paul Kimberger: Das ist ein großer Erfolg und ein starkes Zeichen, dass die Beamten gegen diese unfaire Regierung aufstehen. Es kann nicht sein, dass nur die Beamten das gesamte Sparpaket tragen müssen.

ÖSTERREICH: Sparmaßnahmen haben aber alle betroffen, warum wehren sich gerade die Beamten so heftig?
Kimberger: Wir hatten schon eine Nulllohnrunde 2012, wir haben unseren Beitrag geleistet. Jetzt wollen wir wieder Kaufkraft.

ÖSTERREICH: Was erwarten Sie jetzt von der Regierung?
Kimberger: Ein faires Angebot, zumindest den Ausgleich der Teuerung.

(pli)

Diashow 40.000 Beamte legen Wien lahm

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

Großdemo der Beamten in Wien

1 / 21


Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen!

 

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen