Heer 60.000 Stunden im Hilfs-Einsatz

Unterstützungseinsätze

Heer 60.000 Stunden im Hilfs-Einsatz

Stolze Bilanz: 258 Mal ist das Bundesheer im Vorjahr für Unterstützungsleistungen angefordert worden. Damit wurden rund 60.600 Arbeitsstunden geleistet. Im Gegensatz zu Assistenzleistungen dienen Unterstützungsleistungen nicht der unmittelbaren Gefahrenabwehr. Es geht etwa darum, dass Pioniere bei einer ­Brückensanierung für eine Gemeinde eine Ersatzbrücke errichten.

Auch Heeres-Piloten ­waren in diesem Zusammenhang im Einsatz, 330 Flugstunden wurden insgesamt verzeichnet. Die Pioniere des Heeres rückten 37 Mal aus.
Der bekannteste Unterstützungseinsatz: Jedes Jahr helfen Soldaten dabei, die Piste des Hahnenkammrennens in Kitzbühel zu präparieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen