Video zum Thema Van der Bellen soll Krebs haben
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Grüne sind sauer

Krebs-Gerüchte um Van der Bellen: Spur zu FPÖ-Funktionär

Rechte Internetseiten spekulieren wild über die Gesundheit von Alexander Van der Bellen, der sich im Herbst ein erneutes Duell mit Norbert Hofer um die Hofburg liefern wird. Er sei dement und schwerst krebskrank, heißt es in einer über die rechte News-Seite Politically Incorret (PI) verbreiteten Meldung. Van der Bellen selbst hat die üblen Gerüchte bereits als völlig falsch zurückgewiesen.

Im Internet wird nun heiß diskutiert, wer der Urheber dieser Schmutzkübel-Kampagne ist: Als eine der ersten hat eine gewisse Michaela J. die Falschmeldung weiterverbreitet. J. lebt laut ihrem Facebook-Profil in Sopron (Ungarn), ist aber in der österreichischen und deutschen rechtsextremen Szene bestens vernetzt.Vieles deutet auf ein Fake-Profil hin. Zwar hat sie praktisch keine ungarischen Freunde, unterhält dafür aber Facebook-Freundschaften mitden FPÖ-Politikern Christian Hoebart, Elmar Podgorschek, Hans Jörg Jenewein, Barbara Rosenkranz, Martin Graf oder Robert Lugar (Team Stronach). Einige ihrer Freunde nehmen auf ihren Profilen auch keine Rücksicht auf das österreichische NS-Verbotsgesetz.

Schnell weiterverbreitet

Nach einem Posting von J. wurde die Falschmeldung über den Gesundheitszustands von Van der Bellen in mehrere rechten Gruppen geteilt: "Freiheitlich für Österreich", "NPÖ" (Nationale Partei Österreich), "Club 3 Kornblume Österreich" "AfÖ" (Alternative für Österreich) oder "Scharia Nein Danke" - um nur einige zu nennen– posteten die Meldung. Insgesamt dürften via Facebook bereits mehrere Hunderttausend User die Meldung gesehen haben.

Brisant: Hinter dem mutmaßlichen Fake-Profil von Michaela J. soll laut diversen Internet-Foren ein FPÖ-Funktionär aus Niederösterreich stecken, der schon mehrmals mit äußert zweifelhaften Postings auf sich aufmerksam gemacht hat.Das berichtet die Internet-Seite dahamist.at.

Grüne sauer

Karl Öllinger von den Grünen, der selbst eine schwere Krebskrankheit überwunden hat, schäumt vor Wut: „Das ist pure Infamie“, kommentiert er die perfiden Gerüchte. „Unterste Schublade“. „Das sind Falschmeldungen“, wehrt sich jetzt sein Kampagnenleiter Lothar Lockl in ÖSTERREICH: „Faktum ist: Van der Bellen ist fit, gesund und freut sich auf den Wahlkampf.“ Für Lockl sind derartige „Schmutzkübelgeschichten“ jedenfalls „unterste Schublade“. Er wünscht sich für diesen mittlerweile dritten Wahlkampf einen neuen Stil.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen