Pröll:

ÖSTERREICH-Interview

© APA

Pröll: "Ich werde jetzt Druck machen"

ÖSTERREICH: Sind die Ostgrenzen genug geschützt?
Erwin Pröll: Wichtig ist die Kontrolle von Bundesheer und Polizei. Da ist eine Vielzahl an Festnahmen gelungen.

ÖSTERREICH: Aber die Verlängerung des Bundesheer-Assistenzeinsatzes ist noch nicht sicher, oder?
Ich erwarte mir, dass er verlängert wird. Das ist unbedingt nötig. Ich werde in dieser Frage Druck machen.

ÖSTERREICH: Was fordern Sie noch, um die Grenzen besser zu schützen?
Wichtig ist, dass der Wechsel der Postbeamten zur Polizei schnell stattfindet. Damit jene Polizisten, die dafür ausgebildet sind, nicht länger in Bürokratie untergehen, sondern vor Ort die Grenzen gemeinsam mit dem Bundesheer schützen können.

Sind Sie für die Wiedereinführung der Grenzen?
Nein, entscheidend sind der Assistenzeinsatz und verdeckte Fahndungsstrategien. Damit wurden kürzlich Schlepper aufgegriffen. Kriminelle halten sich selten an Grenzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen