Schock-Studie über Islam-Kindergärten

Scharia-Propaganda

© APA

Schock-Studie über Islam-Kindergärten

Der von Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) in Auftrag gegebene Aufreger-Bericht zu Islamischen Kindergärten in Wien ist fertig – und das Ergebnis erschreckend: Viele Kindergärten würden „als Wirkungsstätten des politischen Islam zu Schauplätzen interner Kämpfe“, heißt es in der von Islamexperten Ednan Aslan verfassten Studie.

Teile würden von der Muslimbrüderschaft betrieben. Aslan geht in seinen Ausführungen noch weiter: Klar sei, dass Sympathisanten des politischen Islam „den Bildungseinrichtungen – als ihrem ‚Hinterhof‘ – großen Wert beimessen“.

Nächste Studie bis Mai 2017 bereits in Auftrag gegeben

Bereits die Veröffentlichung der Vorstudie hatte vor wenigen Monaten Wirbel – und auch Kritik – ausgelöst. Den Autoren wurde etwa vorgeworfen, nur 25 der 150 Kindergärten in Wien besucht zu haben. Für Mai 2017 haben Kurz und Wiens Stadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) nun eine zweite, flächendeckende Studie angekündigt.

Die aufsehenerregendsten Passagen aus dem Abschlussbericht von Ednana Aslan.

Kontrollen: „Kontrollen des Magistrats sind notwendig und reichen in der derzeitigen Form nicht aus. Auch die Art der Kontrollen ist nicht zufriedenstellend."

Koranstudie: „Leider ist es den meisten Koranlehrerinnen nicht bewusst, was sie durch solche Darstellungen (Höllenfeuer, der bestrafende Gott) in der Glaubenswelt der eigentlich nach Geborgenheit suchenden Kinder anrichten.“

Ausbildung: Der Bericht hat sich auch das Islamologische Institut angesehen, das bei der Ausbildung der Pädagogen eine Rolle spielen könnte. Mitbegründer Amir Zaidan wird zitiert: „Die Erlaubnis der Polygamie ist unumgänglich und notwendig, weil der Islam die Sexualität als natürliches menschliches Bedürfnis bewertet, und weil er die Befriedigung dieses Bedürfnisses allen Menschen aus Gerechtigkeitsgründen nur auf dem erlaubten Weg der Ehe ermöglichen will.“

Pädagogen: „Aus Mangel an in Österreich ausgebildeten PädagogInnen werden häufig PädagogInnen aus den neuen EU-Staaten beschäftigt. In diesem Bereich klagen z.B. Eltern, dass dieses Personal die deutsche Sprache nicht gut beherrscht.“

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 9
Umfrage-Schock für FP-Chef Strache
Kern auf Platz 1 Umfrage-Schock für FP-Chef Strache
Strache ist nach einer Umfrage der unglaubwürdigste Parteichef Österreichs. 1
Neuwahl: Termin soll schon feststehen
Hofburg-Wahl Neuwahl: Termin soll schon feststehen
Noch bevor der VfGH ein Urteil fällt, soll es zwei mögliche Neuwahl-Termine geben. 2
Das ist Werner Faymanns neuer Job
Nach Rücktritt Das ist Werner Faymanns neuer Job
Ex-Kanzler Werner Faymann dürfte eine neue Beschäftigung gefunden haben. 3
Armin Wolf macht sich über Gudenus-Panne lustig
Nach Deix-Verwechslung Armin Wolf macht sich über Gudenus-Panne lustig
Der ORF-Anchor konnte sich nach der Verwechslung von Deix und Haderer die Kommentare nicht verkneifen. 4
Kanzler-Ex bezeichnet FPÖ-Wähler als blöd
Facebook-Posting empört Kanzler-Ex bezeichnet FPÖ-Wähler als blöd
Böses Blut zwischen SPÖ und FPÖ wegen Facebook-Posting. 5
Netz lacht über Gudenus nach Deix-Posting
Peinliche Verwechslung Netz lacht über Gudenus nach Deix-Posting
Eigentlich wollte der FPÖ-Politiker den verstorbenen Künstler ehren, aber das ging leider nach hinten los. 6
Strache kürt sich zum "Bürgerkanzler"
Trotz Umfrage-Schock Strache kürt sich zum "Bürgerkanzler"
Der FPÖ-Boss sorgt mit einem neuen Facebook-Profilbild für Aufsehen. 7
Anfechtung: FPÖ-Anwälte siegessicher
Hofburg-Wahl Anfechtung: FPÖ-Anwälte siegessicher
BP-Wahl - FPÖ-Anwälte widersprechen Van der Bellens Seite. 8
FPÖ: Van der Bellen genauso Opfer wie Hofer
Wahl-Anfechtung FPÖ: Van der Bellen genauso Opfer wie Hofer
Am Mittwoch geht die öffentliche Verhandlung zur Wahlanfechtung der FPÖ weiter. 9
Die neuesten Videos 1 / 10
Istanbul trauert am Tag dannach
Trauer in Istanbul Istanbul trauert am Tag dannach
Nach den schrecklichen Terroranschlägen in Istanbul ist die Trauer groß. Schmerzlichst wird von den Verstorbenen Abschied genommen.
Schüße auf Militärflughafen
Washington Schüße auf Militärflughafen
Handelt es sich um ein Missverständnis?
Putin möchte Iskander Raketen mitten in Europa
Russlands Raketen Putin möchte Iskander Raketen mitten in Europa
Nach letzten NATO-Aktivitäten reagiert Moskau.
Neuer Henker in der Terrormiliz
ISIS Neuer Henker in der Terrormiliz
Skrupelloser neuer "Bulldozer" setzt blutigen Pfad fort.
Rechnungshof: Moser übergab Schlüssel an Kraker
Amtsübergabe Rechnungshof: Moser übergab Schlüssel an Kraker
Die Amtsübergabe im Rechnungshof ist vollzogen: Präsident Josef Moser hat seine Nachfolgerin Margit Kraker im Haus begrüßt. Sie steht ab 1. Juli für zwölf Jahre an der Spitze des Rechnungshofes.
News TV: Straches TV-Duell & Wiens Fiaker
News TV News TV: Straches TV-Duell & Wiens Fiaker
Themen: Straches hitziges TV-Duell; Fiaker gegen Tierschützer; Erste Gemeinde verbietet Burkini;
Hitzefrei: das sagen Wiens Fiaker
Grünen-Gesetz Hitzefrei: das sagen Wiens Fiaker
Neues Wiener Gesetz: ab 35 Grad Hitze bekommen Fiaker hitzefrei, sie dürfen außerdem nur noch 18 Tage im Monat unterwegs sein. Die Fiaker kämpfen dagegen an.
Gewaltige Waldbrände im Westen der USA
Wetter Gewaltige Waldbrände im Westen der USA
Heftige Waldbrände halten derzeit die Einsatzkräfte im Westen der USA in Atem.
Erstes Burkiniverbot in Österreich
News Erstes Burkiniverbot in Österreich
Die Gemeinde Hainfeld in Niederösterreich hat beschlossen, ein Ganzkörper-Badeanzug für Schwimmbäder zu erteilen.
13 Personen nach Razzien festgenommen
Istanbul 13 Personen nach Razzien festgenommen
Darunter seien auch drei Ausländer, hieß es am Donnerstag. Allein in Istanbul habe es zeitgleich Razzien an mindestens 16 Orten gegeben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.