Schweinefleischverbot: Servus TV weist

Streit eskaliert

Schweinefleischverbot: Servus TV weist "Fake News"-Vorwurf zurück

Servus TV hat am Abend den "Fake News"-Vorwurf der Salzburger Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer (SPÖ) zurückgewiesen. In einer Stellungnahme zeigte sich der Fernsehsender verwundert über die Unterstellung, eine "falsche Story" über ein Schweinefleischverbot in Salzburger Kindergärten angekündigt zu haben. Hagenauer habe sich zu dem Beitrag geäußert, ohne ihn zuvor gesehen zu haben.

Zugleich sei die Vizebürgermeisterin trotz mehrfacher Versuche seit Wochen zu keiner Stellungnahme oder einem Interview zum Thema bereit gewesen - weder vor der Kamera, noch schriftlich. "Es gibt lediglich telefonische Auskünfte ihres Pressesprechers", hieß es in der Reaktion des Sender. Man habe wochenlang für den Beitrag recherchiert, sämtliche von den "Servus Nachrichten" befragten Eltern hätten sich überrascht über den Umstand gezeigt, dass es kein Schweinefleisch gibt und dies mehrheitlich abgelehnt - ein subjektiver Eindruck, den man zusätzlich durch eine eigens in Auftrag gegebene Umfrage abfragen hat lassen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen