Sonderthema:
Umfrage: FPÖ zieht davon

Sonntagsfrage

Umfrage: FPÖ zieht davon

Wann ist die Decke erreicht? In der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (800 Befragte, Telefon und Online, 13. bis 15. 9., Schwankungsbreite maximal 4 %) legte die FPÖ wieder einen Punkt zu. Sie würde derzeit 35 % erreiche, wenn am Sonntag gewählt wird. Damit ist der Abstand zur SPÖ, die unverändert bei 26 % bleibt, wieder auf 9 % gestiegen.

160918_Sonntagsfrage.jpg

SPÖ liegt derzeit neun Prozentpunkte hinter FPÖ

Für die anderen Parteien ist die Umfrage wenig erfreulich. Die ÖVP fällt unter die 20 %-Marke, die Grünen kommen nur noch auf 11 %. Einzig die Neos liegen mit 7 % über ihrem Ergebnis von den Nationalratswahlen 2013. Sie würden den Einzug damit schaffen.

Dass sich SPÖ und ÖVP derzeit dennoch verstärkt Neuwahl-Phantasien hingeben, liegt auch an den persönlichen Werten der (möglichen) Spitzenkandidaten: SPÖ-Bundeskanzler Christian Kern hängt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in der Kanzlerfrage klar ab (48 zu 29 %). Partei-Strategen sind überzeugt, dass Kern diese Werte in einem starken Wahlkampf so sehr nützen kann, dass er die FPÖ noch überflügelt.

160918_Kanzlerfrage.jpg

Gegen Kurz würde Kern bei Direktwahl unterliegen

Tritt die ÖVP mit dem derzeitigen Außenminister Sebastian Kurz an, hat allerdings Kern das Nachsehen. 29 % würden Kurz direkt wählen, wenn sie könnten, nur 19 % Kern. So hofft, die ÖVP, sollte sie Kurz davon überzeugen können, die Partei kurz vor der Wahl zu übernehmen, das Ruder noch einmal herumzureißen.

160911_Kanzler_2020.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen