Umfrage: VdB holt auf

FP-Mann bei 52 Prozent

Umfrage: VdB holt auf

Lange sah es so aus, als würde FPÖ-Kandidat ­Norbert Hofer Alexander Van der Bellen auf und davon ziehen. Doch in der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (600 Befragte vom 7. bis 8. September 2016) holt der grüne Professor erstmals wieder auf.

Spannender Endspurt im Rennen um die Hofburg

Die Gallup-Umfrage weist die Bandbreiten aus: Damit kommt Van der Bellen auf 43,5 bis 52,5 Prozent. Hofer erreicht 47,5 bis 56,5 Prozent. Sieht man sich den Mittelwert an, liegt Van der Bellen jetzt bei 48 Prozent, Hofer hält bei 52 Prozent. Damit wird das Finale drei Wochen vor der Bundespräsidentenwahl am 2. Oktober noch einmal extrem spannend.

"Wen wählen Sie am 2. Oktober zum Bundespräsidenten?"

160911_BP_Bellen_Hofer.jpg © TZOE

Quelle: Tageszeitung ÖSTERREICH

Stimmung ist für Hofer besser als für VdB

Van der Bellen hat sich in den vergangenen Wochen auf ungewohntes Terrain, wie den Altausseer Kirtag oder die Heeresshow Airpower, begeben. Dort konnte er ein wenig an Boden gewinnen. Zudem fährt sein Unterstützer, der Industrielle Hans Peter Haselsteiner, eine extrem harte Kampagne, nach der ein Wahlsieg Hofers den Austritt Österreichs aus der EU zur Folge hätte – seit dem Brexit ein Bedrohungsszenario für viele Österreicher.

Wie ist die Stimmung für Hofer und für Van der Bellen?

160911_BP_Stimmung.jpg © TZOE

20 Prozent glauben an "sehr gute" Stimmung für Hofer. Quelle: Tageszeitung ÖSTERREICH

Fragt man nach der Stimmung für die beiden Kandidaten, hat Hofer Vorteile. 57 Prozent glauben, dass die Stimmung für ihn gut oder sehr gut ist. Bei Van der Bellen sind es nur 45 Prozent. 36 Prozent glauben, dass die Stimmung für ihn nicht gut oder schlecht ist.

Wahlmüde sind die Österreicher offensichtlich noch nicht. 71 Prozent sagen, dass sie „ganz sicher“ wieder zur Urne schreiten werden. Nur sechs Prozent wollen sicher nicht noch einmal wählen gehen.

71 Prozent wollen noch ein drittes Mal wählen

160911_BP_Neuwahlen.jpg © TZOE

Quelle: Tageszeitung ÖSTERREICH

Sonntagsfrage: SPÖ legt zu - FPÖ verliert leicht

Wäre diesen Sonntag Wahl, läge die FPÖ mit 34  % weiter klar voran. Doch die SPÖ kann in der aktuellen ÖSTERREICH-Sonntagsfrage wieder ein bisschen Boden gut machen und landet mit 26  % hinter den Blauen auf Platz  2.

Deutlich dahinter ist derzeit die ÖVP. Sie liegt nach dem Wechsel in der Parteizentrale gerade noch bei 20  %.

160911_Sonntagsfrage.jpg © TZOE

Quelle: Tageszeitung ÖSTERREICH

Video zum Thema Wird die BP-Wahl erneut verschoben?
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen