Zahl der Einbürgerungen in Wien explodiert

Integration

Zahl der Einbürgerungen in Wien explodiert

Die Zahl der Einbürgerungen wächst weiter. Laut aktuellen Zahlen der Statistik Austria erhielten im ersten Halbjahr 2017 4.695 Personen die österreichische Staatsbürgerschaft, darunter 53, die ihren Wohnsitz im Ausland hatten. Damit gab es um 9,6 Prozent mehr Einbürgerungen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (4.285 Einbürgerungen).
 
APAEinbürgerungen-im-1.jpg
 
Mehr als ein Drittel der eingebürgerten Personen ist bereits in Österreich geboren (35,9 Prozent). Was die bisherige Staatsbürgerschaft angeht, liegen Ex-Bürger von Bosnien-Herzegowina mit 698 Eingebürgerten an der Spitze, gefolgt von vormaligen Türken (456) und Kosovaren (319).
 
Mehr als die Hälfte aller Einbürgerungen (2.625 Personen) in den ersten sechs Monaten 2017 erfolgte aufgrund eines Rechtsanspruchs. Davon wurden 1.689 Personen nach mindestens sechsjährigem Wohnsitz in Österreich und aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen eingebürgert (z. B. Geburt in Österreich, asylberechtigt oder EWR-Staatsangehörigkeit).
 
Die größten Zuwächse bei den Einbürgerungen gab es in Wien (plus 42,1 Prozent auf 2.019 Einbürgerungen), Rückgänge wurden nur in Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg verzeichnet.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen