Sonderthema:
Regierungsumbildung: Wer kommt, wer geht

Politik-Insider

Regierungsumbildung: Wer kommt, wer geht

Mitte Jänner soll es zu einer Regierungsumbildung kommen. Dann nämlich, wenn VP-Landeshauptmann Erwin Pröll und Sozialminister Rudolf Hundstorfer – sofern sie sich an ihre derzeitigen Pläne halten – ihre Hofburg-Kandidatur bekannt geben würden:

  • Den Anfang dürfte bis 10. Jänner Erwin Pröll machen. Er lädt seine niederösterreichischen Gremien nach den Heiligen Drei Königen am 6. Jänner zu einer Sitzung ein. Dann will er auch, berichten VP-Spitzenfunktionäre, VP-Innenministerin Johanna Mikl-Leitner als seine Nachfolgerin vorschlagen.
  • Neuer Innenminister – nach einer Frau wird noch verzweifelt gesucht – sollen laut VP-Auguren dann entweder VP-Klubchef Rein­hold Lopatka oder Staatssekretär Harald Mahrer werden. Der Vertraute von VP-Chef Reinhold Mitterlehner wäre für die SPÖ wohl verkraftbarer als Lopatka, der als Schwarz-Blau-Verbinder gilt.
  • In der SPÖ wird beim Präsidium am 15. Jänner mit großer Wahrscheinlichkeit SP-Sozialminister Rudolf Hundstorfer als Hofburg-Kandidat nominiert werden. Ihm soll dann der derzeitige rote Infrastrukturminister Alois Stöger als Sozialminister folgen.
  • Statt Stöger soll SP-Staatssekretärin Sonja Steßl In­frastrukturministerin werden.

In der ÖVP wird hinter den Kulissen auch Familienministerin Sophie Karmasin als Ablösekandidatin genannt, in der SPÖ Verteidigungsminister Gerald Klug.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen