10. September 2012 22:59

Initiative 

SPÖ startet Internet-Kampagne für Profiheer

SP-Verteidigungsminister Norbert Darabos setzt auch aufs Internet.

SPÖ startet Internet-Kampagne für Profiheer
© APA/Montage

Die Social-Media-Aktivitäten der SPÖ waren bislang bekanntlich nicht wirklich ein Erfolg. Die Roten wollen nun aber zeigen, dass sie es doch können, und haben diesmal einen Profi an Bord geholt: Stefan Bachleitner, der bereits im Wahlkampf von Heinz Fischer auf YouTube und Facebook gesetzt hatte, wird nun eine Kampagne pro Berufsheer in den unendlichen Weiten des World Wide Webs starten.

Via Twitter, Facebook und YouTube soll vor allem eine jüngere Zielgruppe von einem Berufsheer begeistert werden. Am 20. Jänner findet schließlich die Volksbefragung darüber statt.

Derzeit sind vor allem die unter 30-Jährigen laut Umfragen für die Wehrpflicht.

Autor: Isabelle Daniel



Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
3 Postings
Frosch meint am 11.09.2012 10:27:16 ANTWORTEN >
Darabos hat schon recht und ich hoffe er hat Erfolg mit seiner Initiative.
Es ist amüsant, dass immer wieder versucht wird, Darabos wegen seiner Zivildienstversehung ins schlechte Licht zu rücken.
Gerade dieser Zivildienst stellt jetzt das "HAUPTARGUMENT" der Wehrpflichtbefürworter dar.
Ich verweise dann noch auf Werner Fasslabend (ÖVP), der von 1990 bis 2000 Verteidigungsminister der Republik Österreich war und weder Bundesheer noch Zivildienst absolvierte - wie das geht - fragt einfach den Fasslabend od. noch besser den Spindelegger!

Das Bundesheer (Verteidigunsministerium) war von 1986 bis 2006 in konservativer Hand - das sind immerhin 20 Jahre und ich bin mir sicher, die hätten einen Angriff der ehemaligen Sowjetunion zurückschlagen können.
Wenn man nur die Generäle in Österreich unter Waffen stellt, hat man, so glaube ich schon beinahe 2 (zwei) Kompanien - Tendenz stark steigend.
Die Kampfkraft einer solchen Kompanie würde alle Dimensionen sprengen! :-)
Profikiller ... (GAST) meint am 11.09.2012 08:15:47 ANTWORTEN >
statt Suffkinder!!!
das glaube ich eh... (GAST) meint am 11.09.2012 01:02:46 ANTWORTEN >
darabos - der noch nie beim militär "gedient" hat - ist verteidigungsminister...ist das allein ist schon ein affront...er hat das bundesheer zu dem gemacht, was es heute ist - ein kasperlverein...aber niemals eine einheit, auf die man sich verlassen kann....bestenfalls verlassen wird...
endlich ist er seinen "wunsch"träumen näher gekommem........ aber noch ist nicht der 20.jänner....
Seiten: 1