Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Unsere Regierung gleicht immer öfter einem Komödianten-Stadl.

Der offene Streit um den Fekter-Brief zum Bankgeheimnis hat der Koalition weiter geschadet.

Der Kanzler hat das Chaos – das fast zum EU-Debakel geworden wäre – in kurzer Zeit ausgebügelt. Jetzt hat die Regierung endlich eine gemeinsame Linie zum Steuerbetrug, die dem Wunsch der Wähler entspricht: automatischer Datenaustausch für Ausländer (die nachweislich auf unsere Konten flüchten) – aber weiter volles Bankgeheimnis für Inländer. Warum nicht gleich?

Dass Faymann Führungs-Kompetenz zeigt, tut ihm beim Wähler gut. Im neuen Polit-Barometer legt er 7 % zu. Es ist höchste Zeit – für eine Wiederwahl braucht der SP-Chef dringend mehr Kanzler-Bonus. Angela Merkel hat in Deutschland 57 % positive Bewertung, Faymann bei uns vorerst nur 26 %.

In Wahrheit müsste Spindelegger längst Finanzminister sein …

Maria Fekter hat ein gewaltiges Image-Problem. Traditionell lag der Finanzminister in Österreich immer an der Spitze der Regierungs-Rankings: Androsch, Vranitzky, Grasser, sogar Pröll waren in ihrer Amtszeit „Everybody’s Darling“.

Im neuen Regierungs-Barometer liegt unsere „Schotter-Mizzi“ hoffnungslos an letzter Stelle. Ihr absurder Kampf gegen den Datenaustausch für Steuerbetrüger bringt sie völlig ins Out. Fekter wird offenbar zur Banken-Ministerin.

Die ÖVP wird sie spätestens nach der Wahl austauschen müssen. Es wäre ohnehin intelligenter gewesen, das mächtigste Ministerium gleich an VP-Chef Spindelegger zu geben. Er hätte Faymann als Finanzminister wohl die Show „gestohlen“.

Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Autor: Wolfgang Fellner
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten