Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Der gestrige Hypo-Prozess war ein Sittenbild dieser Republik. Und kein Politiker darf sich wundern, wenn jeder kleine Arbeiter bei diesen Sauereien zum Wutbürger wird.
Zu erfahren war vor Gericht, wem die Hypo-Vorstände die Vorzugsaktien zugeschanzt und Millionen an „Gewinnen“ überwiesen haben.

Vom Milliardär Flick bis zum Industriellen-Präsidenten Sorger hat das gesamte Who’s who unserer Topmillionäre bei der Hypo abkassiert. Das erklärt wohl auch, warum die Hypo nicht sauber in den Konkurs geschickt wird.

Noch unverschämter ist nur, wie sich die Hauptverantwortlichen der gerechten Strafe entziehen.

Der Hypo-Jongleur Tilo Berlin, der noch beim Hahnenkammrennen quietschfidel champagnisierte, ist plötzlich erkrankt. Und zwar in den USA – ätsch!

Und Hypo-Chef Kulterer hat zwar rechtskräftig 5 Jahre Gefängnis am Kerbholz, spaziert aber fröhlich durch Kärnten, weil er sich beim Reiten (!) die Schulter verletzte – und er mit schmerzender Schulter die Haftstrafe nicht antreten muss.

Jeder kleine Trafikräuber wäre längst im Häfen – die Hypo-Bosse haben es sich „gerichtet“. Warum wohl?

Spätestens jetzt versteht jeder, warum Wähler beim Wort „Hypo“ zornig werden.

PostenSie Ihre Meinung auf: www.oe24.at/fellner

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen