Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Freunderlwirtschaft. Der U-Ausschuss wird immer mehr zu einem Sittenbild dieser Republik. Tag für Tag werden neue Fälle des unverschämten „Abzockens“ des Freunderlkreises Meischberger-Plech-Grasser bekannt – doch Tag für Tag scheitern die fast hilflos wirkenden Abgeordneten bei der Aufklärung.

Gestern wurde von den feinen Herrschaften Meischi, Plech und KHG zum wiederholten Mal im U-Ausschuss die Republik verhöhnt. Der unsägliche Herr Meischberger entblödete sich nicht, seine Antworten als Enten-Gequake zu geben. Die Abgeordneten Pilz & Co. saßen den Gentleman-Abzockern wieder einmal hilflos gegenüber – zerstritten, schlecht vorbereitet, auf parteipolitisches Hick-Hack fixiert, mediengeil.

Unabhängige Richter. Deshalb gehören die Herren Meischberger, Plech und Grasser endlich vor Gericht. Dort müssen ihre unglaublichen „Beratungs-Jobs“ von einem Staatsanwalt Fakt für Fakt auf den Tisch geknallt werden. Und dann sollen unabhängige Richter und Geschworene endlich entscheiden, ob einige oder alle dieser drei Herren für ihr Freunderl-Lobbying hinter schwedische Gardinen marschieren – oder ob diese miesen Deals in unserer Bananen-Republik erlaubt sind.

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Autor: Wolfgang Fellner
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten