40 Prozent verreisen ohne Versicherungsschutz

Reiseversicherung

40 Prozent verreisen ohne Versicherungsschutz

Der Urlaub kann sehr teuer werden, wenn das Risiko von Krankheit und Unfall nicht ausreichend abgesichert sind. Lediglich 60 Prozent der Österreicher würden mit entsprechendem Versicherungsschutz verreisen, 40 Prozent verreisen ohne derartigen Schutz - das sei "wie Fahren ohne Sturzhelm", warnt die Europäische Reiseversicherung (ERV).

e-Card reicht nicht immer
Die e-Card biete nur bedingt Schutz: Sie gilt zwar überall innerhalb der Europäischen Union, aber meist nur in großen Städten und öffentlichen Krankenhäusern, die oft weit entfernt von den Ferienorten sind, häufig werden dann noch Selbstbehalte von bis zu 100 Euro pro Tag verrechnet. Näher liegende Privatkliniken rechnen nicht mit den Sozialversicherungen ab, Rücktransporte werden von der e-Card nie ersetzt.

100.000 Euro für Rücktransport
Ein Rücktransport kann 100.000 Euro und mehr kosten, dazu können noch horrende Kosten der Krankenhäuser kommen. Beispiele: Ein Sturz von einem Elefanten in Thailand mit schweren Verletzungen kam auf insgesamt 175.000 Euro, ein Bandscheibenvorfall im Mauritius auf über 20.000 Euro. Ohne entsprechenden Versicherungsschutz hätten die Reisenden selbst diese Beträge zahlen müssen.

Finanzieller Schutz
Reiseversicherungen bieten finanziellen Schutz und 24 Stunden Notfallservice in allen Reiseländern weltweit. Ein Reise-Komplettschutz ab 28 Euro bzw. eine Jahres-Reiseversicherung ab 39 Euro decken alle Risikobereiche ab. Die Europäische Reiseversicherung versteht sich mit 1,9 Millionen Kunden und 60 Prozent Marktanteil als größter heimischer Reiseversicherer. Sie arbeitet mit Europa Assistence zusammen, dem weltgrößten Assistance Dienstleister mit 275 Büros.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Dieses Urlaubsfoto sorgt für Mega-Shitstorm
Heftige Kritik Dieses Urlaubsfoto sorgt für Mega-Shitstorm
Ein Paar posiert akrobatisch am Strand - doch ein Detail sorgt für Aufregung. 1
Strand-Massagen illegal: Urlaubern drohen bis zu 7.000 Euro Strafen
Erste Touristen bestraft Strand-Massagen illegal: Urlaubern drohen bis zu 7.000 Euro Strafen
Die Massagen an den beliebten Adria-Stränden wie Jesolo oder Lignano sind illegal - Polizei geht gegen Urlauber vor. 2
Diesen geheimen Knopf im Flugzeug kennt niemand
Tipp Diesen geheimen Knopf im Flugzeug kennt niemand
 Mit diesem versteckten Knopf können Sie sich mehr Platz verschaffen. 3
DAS sollten Sie im Flieger niemals trinken
Stewardess packt aus DAS sollten Sie im Flieger niemals trinken
Eine Flugbegleiterin warnt ausdrücklich vom Bestellen dieses Getränkes. 4
Urlaubs-Rekord in Österreich
Plus zehn Prozent für das eigene Land Urlaubs-Rekord in Österreich
Rekordjahr winkt: Fast 80 Prozent der Österreicher urlauben laut Ruefa heuer auch daheim. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum