Darum müssen die Blenden bei der Landung offen sein

Ernster Hintergrund

Darum müssen die Blenden bei der Landung offen sein

Jeder der schon einmal geflogen ist, kennt die Hinweise der Crew: Sitze in aufrechter Lage bringen, die Tische hochklappen und die Sonnenblenden öffnen.  Doch kaum ein Reisender weiß, warum die Blenden eigentlich bei jedem Start und jeder Landung geöffnet werden müssen. Dies hat allerdings einen ernsten Hintergrund.

Ein Experte erklärt auf „Quora“, wieso diese Maßnahme so wichtig ist. Im Falle eines Zwischenfalls muss die Crew nämlich nach außen schauen können, um sich so rasch wie möglich einen Überblick über die Lage zu verschaffen. Im Ernstfall zählt nämlich jede Sekunde, so der Experte.

Wenn die Rollos oben sind, kann die Crew schneller beurteilen, wie die Lage ist und wie eine etwaige Evakuierung des Fliegers durchgeführt werden könnte. Die Besatzung müsse etwa prüfen, welche Türen dafür genützt werden können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Geheim-Knopf im Flieger kennt fast niemand
Trick für mehr Platz Geheim-Knopf im Flieger kennt fast niemand
Wollen Sie wirklich am Fenster sitzen? Beim nächsten Flug sollten Sie Ihre Entscheidung überdenken. 1
Darum sollten Sie im Flieger lieber nicht schlafen
Gefährlich? Darum sollten Sie im Flieger lieber nicht schlafen
Viele Menschen nutzen die Flugdauer gerne für ein kleines Schläfchen. 2
Urlaub so billig wie nie
Preiskampf bei Flügen Urlaub so billig wie nie
Das wird ein Super-Sommer: Die Preise für Urlaube sind derzeit stark am Sinken. 3
Das kosten Eis, Bier & Co. im Urlaub
Über 300 Strände im Preis-Check Das kosten Eis, Bier & Co. im Urlaub
Kosten für kleine Extras wie Essen und Sonnencreme können richtig teuer werden. 4
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum