Sonderthema:
Darum müssen die Blenden bei der Landung offen sein

Ernster Hintergrund

Darum müssen die Blenden bei der Landung offen sein

Jeder der schon einmal geflogen ist, kennt die Hinweise der Crew: Sitze in aufrechter Lage bringen, die Tische hochklappen und die Sonnenblenden öffnen.  Doch kaum ein Reisender weiß, warum die Blenden eigentlich bei jedem Start und jeder Landung geöffnet werden müssen. Dies hat allerdings einen ernsten Hintergrund.

Ein Experte erklärt auf „Quora“, wieso diese Maßnahme so wichtig ist. Im Falle eines Zwischenfalls muss die Crew nämlich nach außen schauen können, um sich so rasch wie möglich einen Überblick über die Lage zu verschaffen. Im Ernstfall zählt nämlich jede Sekunde, so der Experte.

Wenn die Rollos oben sind, kann die Crew schneller beurteilen, wie die Lage ist und wie eine etwaige Evakuierung des Fliegers durchgeführt werden könnte. Die Besatzung müsse etwa prüfen, welche Türen dafür genützt werden können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 4
Attersee soll Mega-FKK-Gebiet werden
Pläne Attersee soll Mega-FKK-Gebiet werden
Ein Einheimischer sieht darin eine gigantische touristische Chance. 1
Die sichersten Airlines der Welt
Ranking Die sichersten Airlines der Welt
Die heimische AUA landete auf Platz 39 der weltweit 100  größten Fluglinien 2
Ryanair: Neue Handgepäcksregeln
Zu viele Koffer Ryanair: Neue Handgepäcksregeln
Die Passagiere reisen mit zu viel Handgepäck. Die Airline reagiert. 3
2018 wird das Rekord-Urlaubsjahr
Plus 25% Buchungen 2018 wird das Rekord-Urlaubsjahr
Anlässlich der großen Ferienmesse: Die großen Trends für den kommenden Sommer. 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.