Das ist der 6. Wiener Weinwandertag

Wien entdecken

Das ist der 6. Wiener Weinwandertag

Am Wochenende ist es wieder soweit: Die Entdeckungsreise durch die Weingärten Wiens findet wieder statt. Beim Weinwandertag kann sich jede/r selbst vom hohen Niveau im Weinbau überzeugen. Darüber hinaus entdeckt man dabei gleichzeitig die wunderschönen Weingärten - einzigartig für eine Millionenstadt, in der insgesamt die Hälfte der Stadtfläche Grünraum ist.

"Im Vorjahr waren 30.000 Wandernde mit dabei - ein wahrer Besucherrekord und ich freue mich auch heuer wieder auf rege Teilnahme. Der Wiener Wein ist mittlerweile weltweit bekannt und beliebt. Die Stadt Wien achtet sehr auf Qualität und schützt die Rebflächen strengstens. Der Erfolg kann sich sehen lassen: Mittlerweile ist Wien die einzige Millionenstadt mit wirtschaftlich bedeutendem Weinbau!", so Umweltstadträtin Uli Sima.

"Klassische" Wege und Alternativen

Neben der "klassischen" 10,8 Kilometer langen Wanderung von Neustift bis Nussdorf im 19. Bezirk gibt es eine 9,6 Kilometer lange Route von Strebersdorf bis Stammersdorf im 21. Bezirk. Alternativ zu den beiden Hauptrouten besteht auch die Möglichkeit, auf kleineren Teilstrecken zu wandern.

An beiden Tagen können beim gemeinsamen, erholsamen Wandern die Wiener Weinlandschaft und ihre kulinarischen Möglichkeiten erkundet werden. Die Wege sind senioren- und kinderfreundlich; für Familien, die gerne mit Kinderwagen unterwegs sind, gibt es eigene, speziell gekennzeichnete Wegstrecken.

Wien für Weinbau weltbekannt
Wien ist mit rund 700 Hektar Rebfläche weltweit die einzige Millionenstadt mit wirtschaftlich bedeutendem Weinbau. Seit mehr als 100 Jahren führt die Stadt mit dem Weingut Cobenzl auch einen eigenen Weinbaubetrieb. Das Weingut Cobenzl ist Flaggschiff für den Wiener Weinbau und erntet nicht nur hervorragende Trauben, sondern immer wieder auch nationale und internationale Preise.

Traumhaftes Panorama und edle Tropfen
Beim heurigen Weinwandertag präsentieren insgesamt 29 Wiener Weinbaubetriebe und 3 Weinbauvereine ihr feines, kulinarisches Angebot. Von den Weingärten aus eröffnet sich den Besuchern von verschiedenen Stellen eine beeindruckende Aussicht über die Stadt. Auch die Strecke im 21. Bezirk bietet vom Bisamberg herrliche Fernblicke.

Gemütlich unterwegs mit dem Heurigenexpress
Lust zum Mitwandern bekommen? Alle Ein- und Ausstiegspunkte sind öffentlich und damit umweltfreundlich gut erreichbar. Auf den Strecken Weingut Cobenzl - Grinzing - Nussdorf bzw. Strebersdorf - Stammersdorf und retour gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, gratis auf den Heurigenexpress, eine traditionelle Bimmelbahn, umzusteigen, um anschließend wieder gestärkt weiterzuwandern.

Entlang der Strecken laden Winzer und Heurige mit Jausenstationen, köstlichem Wiener Wein und Traubensaft zur Rast. Darüber hinaus gibt es bei einer Pause am Cobenzl DJ-Musik, kulinarische Schmankerl und vieles mehr.

Ein Tipp für Familien: Am Magdalenenhof am Bisamberg laden ein Streichelzoo sowie ein Kinderspielplatz zur erholsamen Wanderpause.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 4
Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Quallen-Alarm Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Kilometerlanges Badeverboit wegen einer Invasion an gefährlichen Quallen. 1
Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Besuchsverbot Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Die Behörden lassen seit Donnerstag keine Touristen mehr an Land. 2
Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Kalender-Trick Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Frühsommer verwöhnt uns. Im Mai haben Sie die Chance auf besonders viele freie Tage. 3
Der Europa-Park im Sommer 2018
Highlights Der Europa-Park im Sommer 2018
Deutschlands größter Freizeitpark sorgt auch bei uns für Urlaubsstimmung. 4
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung