Sonderthema:

Bedrohte Natur

Bedrohte Natur

Diese Reiseziele gibt es bald nicht mehr

Das US-Magazin Forbes hat eine alarmierende Liste mit bedrohten Reisezielen veröffentlicht. Diese schönen Fleckchen Erde könnten schon bald von der Erdoberfläche verschwinden.

Galápagos-Inseln
Die Galápagos-Inseln sind bekannt für Tiere und Pflanzen, die nirgends sonst auf der Welt leben. Während sich 1990 nur 40 000 Besucher aufmachten, das berühmte Eiland zu besuchen, waren es 2006 schon 145 000 Urlauber, die auf die Insel mit den Riesenechsen reisten. Die Erderwärmung bedroht die Galápagos-Inseln und auch die vielen Touristen schleppen gefährliche Keime mit, gegen die Flora und Fauna nicht immun sind.

Durchklicken! Bedrohte Reiseziele:

slideshowsmall

Foto: (c) sxc

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Darum sollten Sie den Hotel-Föhn meiden
Besser nicht verwenden Darum sollten Sie den Hotel-Föhn meiden
Laut einer Studie sollte man lieber den eigenen Föhn mitnehmen. 1
"The Beach" wird geschlossen
Korallensterben "The Beach" wird geschlossen
Der Traumstrand wurde durch den DiCaprio-Blockbuster weltberühmt. 2
Fliegen mit Lauda: Um 59 € nach Ibiza
Schon ab März Fliegen mit Lauda: Um 59 € nach Ibiza
Niki Laudas neue Airline startet gemeinsam mit der deutschen Condor. 3
Das sind die Traumziele der Österreicher
Urlaubs-Ranking Das sind die Traumziele der Österreicher
Schönheit der Natur, Sicherheit und gutes Essen sprechen für Erholung in der Heimat. 4
Gute News: Flugtickets werden billiger
Lauda-Deal Gute News: Flugtickets werden billiger
Der große Sieger beim Lauda-Deal ist wohl schon ab Ende März der Konsument. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.