Bedrohte Natur

Bedrohte Natur

1 / 2

Diese Reiseziele gibt es bald nicht mehr

Das US-Magazin Forbes hat eine alarmierende Liste mit bedrohten Reisezielen veröffentlicht. Diese schönen Fleckchen Erde könnten schon bald von der Erdoberfläche verschwinden.

Galápagos-Inseln
Die Galápagos-Inseln sind bekannt für Tiere und Pflanzen, die nirgends sonst auf der Welt leben. Während sich 1990 nur 40 000 Besucher aufmachten, das berühmte Eiland zu besuchen, waren es 2006 schon 145 000 Urlauber, die auf die Insel mit den Riesenechsen reisten. Die Erderwärmung bedroht die Galápagos-Inseln und auch die vielen Touristen schleppen gefährliche Keime mit, gegen die Flora und Fauna nicht immun sind.

Durchklicken! Bedrohte Reiseziele:

slideshowsmall

Foto: (c) sxc

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Geheim-Knopf im Flieger kennt fast niemand
Trick für mehr Platz Geheim-Knopf im Flieger kennt fast niemand
Wollen Sie wirklich am Fenster sitzen? Beim nächsten Flug sollten Sie Ihre Entscheidung überdenken. 1
Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Quallen-Alarm Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Kilometerlanges Badeverboit wegen einer Invasion an gefährlichen Quallen. 2
Darum sollten Sie im Flieger lieber nicht schlafen
Gefährlich? Darum sollten Sie im Flieger lieber nicht schlafen
Viele Menschen nutzen die Flugdauer gerne für ein kleines Schläfchen. 3
Urlaub so billig wie nie
Preiskampf bei Flügen Urlaub so billig wie nie
Das wird ein Super-Sommer: Die Preise für Urlaube sind derzeit stark am Sinken. 4
Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Alarm Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Kontakt mit "Physalia physalis" kann bei Menschen extreme Schmerzen verursachen. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum