Die besten Spiele für die Fahrt in den Urlaub

Mit Kindern in den Urlaub

Die besten Spiele für die Fahrt in den Urlaub

Die Reisesaison ist da - ein Grund für AutoScout24, die Autofahrer nach den "Unterhaltungsstrategien" für ihre Kinder zu befragen. Bei Familien stehen dabei weiterhin Spieleklassiker wie "Ich sehe was, was du nicht siehst" hoch im Kurs. Elektronische Unterhaltungsmedien wie portable Spielgeräte und DVD-Player spielen aktuell eine untergeordnete Rolle. Das zeigt eine repräsentative Umfrage unter 1.046 Teilnehmern.

Reisetipps: So kommen Familien entspannt an!

Klassiker
Damit sich ihr Nachwuchs nicht langweilt, spielen 38 Prozent mit ihren Kindern "Ich sehe was, was du nicht siehst" oder Ähnliches. Mit einem Hörbuch oder Musik unterhält jeder dritte Elternteil seine Kinder (33 Prozent). Ein Kinderbuch oder Comichefte wie Micky Maus legen 28 Prozent für die Kleinen bereit. Überraschend: Spielekonsolen nutzen nur die Kinder jedes vierten Befragten zur Unterhaltung (24 Prozent). Und in nur einem Zehntel der Fahrzeuge steht ein DVD-Player für die Kinder bereit (zehn Prozent). Mehrfachnennungen waren bei der Umfrage möglich.

Brave Kinder
Wirklich auf die Nerven geht der Nachwuchs auf Reisen nur den allerwenigsten Eltern. Zwei Drittel (65 Prozent) geben an, ihre Kinder würden sich die meiste Zeit gut selbst beschäftigen, bei zehn Prozent schlafen die Kinder den größten Teil der Reise. Knapp jeder Fünfte dagegen beklagt die häufigen Essens- und Toiletten-Stopps (18 Prozent). Die gefürchtete "Wann sind wir endlich da?"-Dauerschleife nervt hingegen gerade einmal vier Prozent der Eltern.

Die besten Spiele-Ideen
Nonsens-Dichten

Jeder Mitspieler darf sich ein Tier sowie einen Namen zu ihm ausdenken und einen möglichst lustigen Satz bilden, etwa "Der Affe Bongo lebt im Kongo".

Handschmeichler
Dabei schließt ein Mitspieler die Augen und ein anderer "schreibt" mit der Fingerspitze zum Beispiel einen zu erratenden Buchstaben in dessen Handfläche.

Urlaubs-Bingo
Hier werden Gegenstände aufgemalt, die auf der Fahrt auf jeden Fall zu sehen sind wie Reisebus, Kirche oder Motorrad. Wer zuerst alle Gegenstände abgehakt hat, gewinnt.

Ich packe in meinen Koffer...
Bei diesem Spiel werden nach und nach immer mehr Gegenstände in den gedachten Reisekoffer abgelegt . So bilden sich immer längere Ketten, die sich die Mitspieler merken müssen. (Ich packe in meinen Koffer: eine Seife, eine Zahnbürste,...)

Kennzeichen-Detektiv
Es soll nur nach Nummernschildern Ausschau gehalten werden, die vorher festgelegten Regeln entsprechen zum Beispiel lediglich Kennzeichen mit einem "L" oder einer "2". Wer zuerst fünf oder zehn passende Fahrzeuge erspäht hat, gewinnt.

Pausen einlegen!
Generell benötigen Kinder häufigere Pausen als Erwachsene. Alle zwei Stunden eine Rast auf einem Autobahn-Spielplatz zum kurzen Toben bändigt Heißsporne.

Vielen Kindern bekommt Lesen im Auto nicht. Gerade auf kurvenreichen Küstenstraßen sind Bücher nicht die erste Wahl zur Unterhaltung. Kleine Portionen der Lieblingssüßigkeiten besänftigen die Kleinen bei aufkommendem Quengeln.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Dieses Urlaubsfoto sorgt für Mega-Shitstorm
Heftige Kritik Dieses Urlaubsfoto sorgt für Mega-Shitstorm
Ein Paar posiert akrobatisch am Strand - doch ein Detail sorgt für Aufregung. 1
Strand-Massagen illegal: Urlaubern drohen bis zu 7.000 Euro Strafen
Erste Touristen bestraft Strand-Massagen illegal: Urlaubern drohen bis zu 7.000 Euro Strafen
Die Massagen an den beliebten Adria-Stränden wie Jesolo oder Lignano sind illegal - Polizei geht gegen Urlauber vor. 2
Diesen geheimen Knopf im Flugzeug kennt niemand
Tipp Diesen geheimen Knopf im Flugzeug kennt niemand
 Mit diesem versteckten Knopf können Sie sich mehr Platz verschaffen. 3
DAS sollten Sie im Flieger niemals trinken
Stewardess packt aus DAS sollten Sie im Flieger niemals trinken
Eine Flugbegleiterin warnt ausdrücklich vom Bestellen dieses Getränkes. 4
Urlaubs-Rekord in Österreich
Plus zehn Prozent für das eigene Land Urlaubs-Rekord in Österreich
Rekordjahr winkt: Fast 80 Prozent der Österreicher urlauben laut Ruefa heuer auch daheim. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum