Urlaub mit dem Vierbeiner

Reisekrankheiten

Urlaub mit dem Vierbeiner

In Ländern mit mediterranem Klima übertragen blutsaugende Parasiten lebensbedrohende Krankheiten, z.B. die Borreliose, Hundemalaria, Herzwurmkrankheit und Leishmaniose. Die Erreger für solche Krankheiten werden beispielsweise von Zecken und Mücken übertragen. Die Ansteckung erfolgt bei der Blutmahlzeit der Parasiten auf dem Hund. Oftmals erfolgt der Ausbruch einer Krankheit erst Wochen – manchmal sogar Jahre - nach der Rückkehr von der Urlaubsreise, und in manchen Fällen kann der Verlauf auch tödlich sein.

Eine gute Vorsorge gegen die Überträger dieser Gefahren, die Parasiten, ist daher im Urlaub unerlässlich. Nicht jeder im Handel oder beim Tierarzt erhältliche Schutz gegen Parasiten wirkt aber gleich gut. Wirksamen Schutz bieten Präparate, die die Parasiten nicht erst während der Blutmahlzeit abtöten, sondern schon abwehren, bevor sie zustechen können – das nennt man repellierenden Effekt. Diesen Schutz bieten z.B. Produkte, die den Wirkstoff Permethrin enthalten, der sehr gute repellierende Eigenschaften hat. Enthalten ist der Wirkstoff z.B. in Advantix® Spot On für Hunde, das den wichtigen repellierenden Effekt gegen Zecken und Mücken hat. Gleichzeitig bietet das wasserfeste Präparat eine bis zu vierwöchige abtötende Wirkung gegen Flöhe, Zecken, Mücken und Stechfliegen.

Gerade bei der von Stechmücken übertragenen Herzwurminfektion ist man mit zusätzlicher Prävention am Besten beraten, denn ist der Hund einmal von einer Mücke mit Herzwurmlarven infiziert, sind die erwachsenen Herzwürmer nur sehr schwer zu behandeln. Vorsicht ist bei der Wahl des Wurmmittels geboten, denn die Herzwurmlarven werden meist nicht von Standardwurmmitteln bekämpft. Vor einer Infektion mit Herzwurmlarven schützen spezielle Präparate wie z.B. Advocate® Spot On.

Rechtzeitig und in der richtigen Kombination vor Reiseantritt und nach der Rückkehr aus dem Urlaub angewendet, bieten diese beiden Präparate einen optimalen und lückenlosen Reiseschutz für Hunde.

Weitere nützliche Informationen zu Reisekrankheiten in Europa gibt es auf www.parasitenfrei.de, www. esccap.de und www.cvbd.com.

Bei Fragen zu Reisekrankheiten, deren Prävention und Bekämpfung, wenden Sie sich bitte an Ihren Tierarzt.

Dipl. Tzt. Holger Uhlig

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 5
Das sind die gefährlichsten Urlaubsländer der Welt
Überraschendes Ranking Das sind die gefährlichsten Urlaubsländer der Welt
Diese Destinationen sind für Touristen besonders gefährlich. 1
Darum müssen die Blenden bei der Landung offen sein
Ernster Hintergrund Darum müssen die Blenden bei der Landung offen sein
Das Öffnen der Fensterblenden hat einen wichtigen Grund. 2
5 Geheimnisse übers Fliegen, die Sie schockieren werden
Stewardess verrät 5 Geheimnisse übers Fliegen, die Sie schockieren werden
Über so manches Detail im Flugzeug werden Sie im Unklaren gelassen 3
Warum Urlauber in Kroatien derzeit keine Sonnenschirme bekommen
Kurios Warum Urlauber in Kroatien derzeit keine Sonnenschirme bekommen
Wenn man demnächst dorthin reist, sollte man diese Dinge unbedingt einpacken. 4
Auf dieser verlassenen Insel soll es spuken
Ehemalige Lepra-Kolonie Auf dieser verlassenen Insel soll es spuken
Bis vor 30 Jahren war die Insel Chacachacare eine Lepra-Kolonie. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.