21 Jahre Haft wegen Streit um Bier

Drama in Australien

© APA

21 Jahre Haft wegen Streit um Bier

Ein Streit um umgerechnet 30 Euro Bierschulden hat einen Australier für 21 Jahre hinter Gitter gebracht. Der 56-Jährige wurde am Donnerstag in Adelaide für schuldig befunden, seinen Trinkkumpan während des Streits um das Geld mit einer Schere erstochen zu haben. Der Angeklagte habe seinem Opfer die Schere von hinten in den Rücken gerammt.

"Tragischerweise ist dieser Tod Folge eines Streits um eine Kiste Bier", sagte Richter Chris Kourakis. Der Beschuldigte selbst hatte während des Prozesses die Vorwürfe zurückgewiesen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen