Sonderthema:
700 Flüchtlinge auf Lampedusa gelandet

Aus Libyen

700 Flüchtlinge auf Lampedusa gelandet

Nach elf Tagen Pause sind auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa am Samstag erneut Hunderte Bootsflüchtlinge aus Libyen eingetroffen. 700 Menschen an Bord von drei Booten seien am Samstag angekommen, teilte die italienische Küstenwache mit. Unter den Insassen seien mehrere Frauen und Kinder gewesen. Alle Neuankömmlinge wurden in das Aufnahmelager auf der kleinen Insel gebracht. Die italienische Küstenwache sichtete am Samstag weitere drei Boote mit hunderten Migranten an Bord. Eines davon wurde in maltesischen Gewässern lokalisiert.

Seit dem Sturz des tunesischen Präsidenten Zine El Abidine Ben Ali im Jänner trafen auf Lampedusa Zehntausende Bootsflüchtlinge ein. Seit dem Ausbruch der Kämpfe in Libyen im März fliehen vor allem Gastarbeiter aus ärmeren afrikanischen Ländern nach Italien, die in dem nordafrikanischen Land gearbeitet hatten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen