Berlusconis Freundin will zum Papst

Appell

Berlusconis Freundin will zum Papst

Nach dem Ausschluss Berlusconis aus dem italienischen Senat wendet sich dessen 28-jährige Lebensgefährtin Francesca Pascale an den Papst. „Ich richte einen Appell an Papst Franziskus, damit er mich empfängt, damit er die Geschichte von Silvio Berlusconi hört“, sagte die Neapolitanerin im Interview mit der Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“ am Donnerstag.

Bitte um Begnndigung
Pascale, langjährige Aktivistin von Berlusconis Mitte-rechts-Partei „Forza Italia“, betonte, sie wollte Staatspräsidenten Giorgio Napolitano einen Brief mit der Bitte um Begnadigung für den TV-Tycoon einreichen. „Silvios Kinder waren damit einverstanden. Ich wollte Napolitano besuchen, doch dann habe ich begriffen, dass alle Tore geschlossen sind“, erklärte die elegante Blondine, die seit eineinhalb Jahren an Berlusconis Seite steht.

Pascale hatte in einer italienischen Fahne umhüllt an der Solidaritätskundgebung für Berlusconi am Mittwoch in Rom teilgenommen. „Für mich ist Silvios Ausschluss aus dem Parlament mit einer endlosen Verbitterung verbunden. Für mich ist der Schmerz doppelt. Ich leide für meinen Mann und als Bürgerin leide ich, weil die Ehre meines politischen Leaders verletzt worden ist“, sagte Pascale.

„Ich werde an Silvios Seite stehen, er kann entscheiden, was er will. Er ist nicht dafür gemacht, allein zu bleiben und seinen Reichtum zu genießen. Das liegt nicht in seiner Natur. Politik zu machen, ist seine Form eines Geschenkes für die anderen. Mit dem Ausschluss aus dem Parlament denken viele, dass sie ihn vernichten. Im Gegenteil, er wird noch mehr für die Freiheit kämpfen“, so Pascale.

Neue Alleinherrscherin

Pascale, angeblich Tochter eines Hochzeitsfotografen aus einem Vorort Neapels, ist seit Monaten nicht mehr von Berlusconis Seite wegzudenken. Im Palazzo Grazioli, der Luxusresidenz des Medienzaren in Rom, regiert jetzt das Ex-Showgirl aus der Vesuvstadt quasi als Alleinherrscherin und dies zum Unmut vieler Mitarbeiter des TV-Unternehmers, die um ihre Machtpositionen bangen. Francesca ist nun die "Königin in Silvios Reich" und sorgt dort nach der wilden "Bunga Bunga“-Ära für strikte Ordnung, berichten italienische Medien.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen