Sonderthema:
ISIS-Idiot sprengt sich selbst in die Luft

"Experte" setzte Sprengstoff

ISIS-Idiot sprengt sich selbst in die Luft

Der "Bomben-Experte" Abu Abdullah wollte südlich von Mosul einen Sprengstoff setzen, doch der Terror-Depp sprengte sich dabei selbst in die Luft.

Zweitrangiger Führer und Bomben-Experte

Wie die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet, bestätigte eine Quelle aus dem Sicherheitsbereich, dass der Terrorist eine Straßenbombe in asch-Schirqat, jenem Ort, aus dem ISIS im Vorjahr vertrieben wurde, positionieren wollte.

Der Mann erklärte weiter, dass Abu Abdullah der zweitrangige Führer der Terror-Gruppe war. Ironischerweise sei der Terrorist als Bomben-Experte bekannt gewesen. Sein Spezialgebiet sei es gewesen, Gebäude mit versteckten Sprengladungen zu versehen, um der Terrormiliz den Rückzug aus Mosul zu ermöglichen.

ISIS-Kampfgeist auf Allzeittief?

Es scheint, als wäre der Kampfgeist der Terrormiliz nach dem Tod eines weiteren Führungsmitgliedes auf einem Allzeittief angelangt. Erst vor kurzem der Haupt-Henker der Terrorgruppe, Abu Sayyaf, in einem Hinterhalt erstochen. Auch ISIS-Führer Abu Bakr al-Baghdadi wurde bei einem US-Luftangriff schwer verletzt.

Kürzlich wurde außerdem bekannt, dass sich die Terroristen wegen merkwürdiger, erfundener Krankheiten aus den Kampfgebieten zurückziehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen