Sonderthema:
Johnson: Verlassen EU, aber nicht Europa

Brexit

Johnson: Verlassen EU, aber nicht Europa

Der neue britische Außenminister Boris Johnson hat sich vor Beginn des EU-Rates am Montag in Brüssel betont optimistisch gezeigt. "Wir verlassen die EU, aber das heißt nicht, dass wir Europa verlassen", meinte er vor seinem ersten EU-Außenrat.

Großbritannien werde weiter eine führende Rolle spielen. Die Hohe Beauftragte der EU, Federica Mogherini, bekräftigte die Haltung der Union, wonach es keine Austrittsverhandlungen geben werde, solange nicht Artikel 50 (der Antrag auf einen Exit, Anm.) von London gestellt sei. Ihr erstes Gespräch Sonntagabend mit Johnson sei sehr gut gewesen. Es habe einen Austausch über die verschiedenen aktuellen Themen wie Türkei-Putsch oder Terrorismus nach dem Attentat in Nizza gegeben.

Zur Türkei merkte Mogherini an, trotz des Putsches müsse die Demokratie geschützt werden. Die Gesetze seien zu beachten, und es gebe "keine Entschuldigung" dafür, wenn ein Land davon abweiche.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen