Krawalle auf der Frankfurter Buchmesse: Nazis verprügeln Politiker

Eklat in Hessen

Krawalle auf der Frankfurter Buchmesse: Nazis verprügeln Politiker

Auf der Frankfurter Buchmesse kam es am Samstagabend zum Eklat. Der Frankfurter Abgeordnete Nico Wehnemann („Die Partei“) protestierte auf der Messe gegen die anwesenden rechtsextremen Autoren und Verlage und kassierte prompt die Quittung. Die Nazis prügelten auf Wehnemann ein. Die Folge waren Prellungen am Rücken und im Nacken. Laut eigener Aussage stand die Polizei nur daneben und schaute zu. Auch eine Anzeige wegen Körperverletzung konnte der Politiker eigenen Angaben zufolge nicht stellen.

 


 

Zuvor war es auch wegen des Auftritts des AfD-Politikers Björn Höcke zu Tumulten auf der Buchmesse in Hessen gekommen. Der Rechtsaußen-Politiker war bei der Präsentation des Buchs „Mit Linken leben“ anwesend. Dadurch kam es zu einer Demonstration mit Plakaten und „Nazis raus“-Parolen. Zeitgleich formierte sich eine rechte Gegendemo. Diese Anhänger riefen „Jeder hasst die Antifa“. Das berichtet die „Leipziger Volkszeitung“ online. Hier musste die Polizei eingreifen und eine Lesung zweier Anhänger der „Identitären“ wurde später abgebrochen.

 


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen