Krawalle bei Merkels Hass-Besuch in Athen

"Hitlers Tochter"

© Österreich

Krawalle bei Merkels Hass-Besuch in Athen

Seiten: 12

Zehntausende Griechen haben beim Besuch von Angela Merkel in Athen gegen die internationalen Sparauflagen und den Euro-Kurs der Kanzlerin protestiert. In der Innenstadt kam es am Dienstagnachmittag vereinzelt zu Ausschreitungen. Die Polizei setzte Tränengas, Blendgranaten und Schlagstöcke ein.

Diashow Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen
Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Atheng

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Atheng

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

1 / 25
  Diashow

Demonstranten diffamierten die Kanzlerin erneut mit Nazi-Vergleichen. Einige trugen Wehrmachts- und SS-Uniformen, Hakenkreuzfahnen wurden verbrannt. 7000 Sicherheitskräfte waren im Einsatz und riegelten das Regierungsviertel ab. Die Polizei meldete zunächst 50 Festnahmen.

Diashow Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch
 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

 Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Hass-Proteste in Athen bei Merkel-Besuch

Vor der Ankunft der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Athen kam es zu heftigen Protesten. Dieser Mann..

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

...zeigt ein Bild in die Kamera, in dem Merkel in einer Hitler-Uniform gezeigt wird. Der TV-Moderator Georgeos Trangas hetzte: "Merkel ist...

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

...eine Domina".

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

Gespannte Ruhe indessen...

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

...vor der deutschen Botschaft in Athen.

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

Hass-Proteste in Athen vor Merkel-Ankunft

1 / 16
  Diashow

Merkel war am Dienstagmittag zu ihrem ersten Griechenland-Besuch seit Beginn der Euro-Krise vor drei Jahren in Athen eingetroffen. Am Flughafen wurde sie von Ministerpräsident Antonis Samaras mit militärischen Ehren empfangen. In der Innenstadt formierte sich zu diesem Zeitpunkt schon massiver Protest. Auf dem Platz vor dem Parlament und auf dem zentralen Omonia Platz versammelten sich nach Schätzung der Gewerkschaften rund 50 000 Menschen, die Polizei sprach von etwas weniger als 40 000 Demonstranten.

Diashow Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras
Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

Hier trifft Angela Merkel Griechen-Premier Samaras

1 / 10
  Diashow

Vermummte
Mehrere Dutzend teils vermummte Demonstranten warfen Steine auf die Sicherheitskräfte, einige versuchten eine Absperrung vor dem Parlament zu durchbrechen. Die Demonstration vor dem Parlament wurde am Nachmittag zwar aufgelöst, trotzdem kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Randalierern und Polizei.

Einige Demonstranten trugen Transparente mit dem Spruch "Frau Merkel - get out" ("Frau Merkel - hau ab"). Auch Plakate mit beleidigenden Aufschriften waren zu sehen: "Raus aus unserem Land, du Schlampe" oder "Tochter Hitlers, raus aus Griechenland und kein Viertes Reich". Zwei Griechen fuhren in der Menschenmenge vor dem Parlament mit einem Geländefahrzeug vor. Sie hatten sich als Wehrmachtssoldaten verkleidet und riefen "Merkel raus".



Poetischer Protest
Wie schon bei einer Demonstration am Vorabend trugen linke Demonstranten ein großes Transparent mit der deutschen Fahne und einem abgeänderten Vers von Bertolt Brecht: "Angela weine nicht. Da ist nichts im Schrank, was zu holen wäre."

Der deutsche Linken-Chef Bernd Riexinger nahm zusammen mit dem Chef des linksradikalen Syriza-Bündnisses, Alexis Tsipras, an der Demonstration vor dem Parlament teil. Die ursprünglich geplanten Reden der beiden wurden aber abgesagt. Der Grund blieb zunächst unklar. Auf dem Platz wurde erst gar keine Rednerbühne aufgebaut.

Riexinger verteidigte die Proteste, soweit sie friedlich verliefen. "Merkels Besuch verschärft die Konflikte, weil sie keine Alternative zu ihrer gescheiterten Politik mitbringt", sagte er der Nachrichtenagentur dpa. "Ich nehme an der Demonstration teil, um ein Signal für gewaltfreien Widerstand gegen eine falsche Politik zu setzen." Die Diffamierung Merkels als Nazi verurteilte er allerdings auf "Phoenix": "Das ist natürlich eine Entgleisung." Riexinger hatte seinen Griechenland-Besuch schon lange vor Bekanntgabe der Merkel-Reise geplant.

Der CDU-Europapolitiker Gunther Krichbaum warf dem Linken-Chef vor, die Proteste in Athen durch seine Teilnahme anzuheizen. "Dass er sich hier an Demonstrationen beteiligt, gewissermaßen da auch Öl ins Feuer gießt, das ist schon wirklich skandalös", sagte Krichbaum im Deutschlandfunk.
 

Zum Nachlesen auf der nächsten Seite: Der große OE24-LIVE-Ticker aus Athen vom Merkel-Besuch bei Griechen-Premier Samaras

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
17-Jähriger stirbt wegen Knutschfleck
Am Hals 17-Jähriger stirbt wegen Knutschfleck
Der Jugendliche dürfte weltweit der erste Todesfall deswegen sein. 1
Angst vor Shitstorm: Schülerin (16) bringt sich um
Wegen Foto auf Instagram Angst vor Shitstorm: Schülerin (16) bringt sich um
Weil sie ein rassistisches Foto auf Instagram postete, hat sie sich ihr Leben genommen. 2
Vierjähriger von Brücke in Fluss geworfen
Aus acht Meter Höhe Vierjähriger von Brücke in Fluss geworfen
Die Mutter des Buben habe danebengestanden und gejubelt. 3
Vater entdeckt Sohn (13) als IS-Kämpfer in Killer-Video
Horror-Entdeckung Vater entdeckt Sohn (13) als IS-Kämpfer in Killer-Video
Seine Ex-Frau verschwand mit dem damals 10-Jährigen nach Syrien. 4
Alk-Depp lässt sich absichtlich von Zug überfahren
Dummheit bestraft Zug-Reisende Alk-Depp lässt sich absichtlich von Zug überfahren
Als Mutprobe legte sich ein besoffener 23-Jähriger auf die Gleise und wartete auf die Bahn. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Feurige Randale in Brasilien
Brasilien Feurige Randale in Brasilien
Vor der entscheidenden Abstimmung gingen in mehreren brasilianischen Städten Menschen auf die Straße, um für Dilma Rousseff zu demonstrieren.
6500 Migranten aus Seenot gerettet
Mittelmeer 6500 Migranten aus Seenot gerettet
Seit der Schließung der Balkanroute nehmen viele Flüchtlinge wieder den Weg über das Mittelmeer.
Amokfahrt mit mindestens 60 Toten
Jemen Amokfahrt mit mindestens 60 Toten
Die Islamistenmiliz IS bekannte sich über ihre Propagandaagentur Amak zu der Tat - einem der schwersten Anschläge überhaupt in Aden.
300 Rentiere durch Blitzschlag gestorben
Norwegen 300 Rentiere durch Blitzschlag gestorben
Nach einem Unwetter in Norwegen fand man Hunderte verendete Vierbeiner. Es wird vermutete, dass sie durch Blitzschlag ums Leben kamen.
De Maizieres Forderung an Facebook
Selbstkontrolle De Maizieres Forderung an Facebook
Die Unternehmenssprecherin von Facebook Deutschland, Eva-Maria Kirschsiepe, versicherte, das Unternehmen stelle sich dieser gesellschaftlichen Verantwortung.
Burkinialarm am Badeschiff
Burkinidemo Burkinialarm am Badeschiff
Die Politik dürfe Frauen nicht vorschreiben was sie zu tragen haben.
USA kritisiert Türkei
Türkei-Syrien USA kritisiert Türkei
Die türkische Armee hatten am Mittwoch die Grenze nach Syrien überquert, um dort gegen den IS zu kämpfen, aber auch, um zu verhindern, dass kurdische Rebellen weitere Gebiete erobern.
Asylwerber tritt nach Polizisten
I will kill you Asylwerber tritt nach Polizisten
Durch seine ungestüme Art hat der 17-jährige seine Anzeigenschrift verdoppelt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.