Reisebüro bietet Trips in die Kriegszone an

Russischer Anbieter

Reisebüro bietet Trips in die Kriegszone an

Die Lage in der Ostukraine entspannt sich auch nach den neuesten Waffenstillstandsabkommen nicht. Seit Ausbruch der Unruhen im vergangenen Jahr sind tausende Menschen ums Leben gekommen, weite Teile der Ost-Ukraine sind vollkommen zerstört. Genau in diese Region will ein russischer Reiseveranstalter nun Trips anbieten.

Die Firma Megapolis Kurort will für umgerechnet rund 2,500 Euro 4-Tages-Reisen in die Kriegszone anbieten. Die Touristen sollen dabei in gepanzerten Fahrzeugen herumgeführt werden, bewaffnete Begleitfahrzeuge sollen für zusätzlichen Schutz sorgen. Die Pläne des russischen Anbieters sorgten für Ablehnung und Kopfschütteln in der Ukraine. Sowohl die Zentralregierung in Kiew als auch die Separatisten in der Ostukraine lehnten die Reisen als geschmacklos ab. Ob der Reiseveranstalter sein Angebot nun zurückzieht, ist noch nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen