So rüstet Europa auf

Polizei-Großeinsatz

So rüstet Europa auf

Terrorangst
Europaweit rüstet die Polizei auf. Zehntausende Beamte sind im Einsatz. Überall herrscht Alarmstufe Rot.

  • Olympia-Stadion. Besonders im Fokus steht Berlin. Heute findet um 20.45 Uhr das Fußball-Länderspiel Deutschland gegen England statt. Die Sicherheitsüberprüfungen wur­den nochmals verschärft: „Unser Ziel ist, die maximale Sicherheit der Fans und Sportler zu gewährleisten“, sagt Hendrik Große Lefert, Sicherheitschef des DFB. Deutschlands Fußballteam war schon mehrmals im Visier der IS-Terroristen: Am 13. November in Paris wollten sich drei Attentäter beim Match gegen Frankreich sprengen.
  • München. Hochspannung auch in München. Am Dienstag spielt das Fußball-Nationalteam in der Allianz-Arena gegen Italien. Bahnhöfe, der Flughafen und das Stadion werden besonders überwacht.
  • Rom. Strengste Sicherheitsvorkehrungen auch in Rom, wo dieses Wochenende die Osterfeierlichkeiten stattfinden. Zusätzliche 800 Soldaten patrouillieren in den Straßen. Roms Präfekt Franco ­Gabrielli spricht von einem „historischen Hoch“ bei den Sicherheitsvorkehrungen. Über Rom herrscht ein Flugverbot. Videoüberwachungsanlagen sind an Bahnhöfen, Flughäfen, Basiliken.
  • Wien. Sondereinheiten der Polizei auch beim heutigen Fußball-Länderspiel Österreich gegen Albanien im Ernst-Happel-Stadion. Spürhunde suchen die Arena nach Sprengstoff ab. Die Sicherheitsvorkehrungen werden auch am Dienstag beim Match gegen die Türkei aufrecht sein.

(wek)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen