Theresa May im Weißen Haus eingetroffen

Besuch bei Trump

Theresa May im Weißen Haus eingetroffen

Als erster ausländischer Staatsgast des neuen US-Präsidenten Donald Trump ist die britische Premierministerin Theresa May im Weißen Haus eingetroffen. May wurde am Freitag persönlich von Trump empfangen. Nach ihrem Gespräch im Oval Office wollen die beiden gemeinsam vor die Presse treten.

Neben der Außen- und Sicherheitspolitik dürfte sich ihr Treffen um ein angestrebtes bilaterales Handelsabkommen drehen. Da Großbritannien nach dem Brexit-Votum im Juni nicht nur die EU, sondern auch den europäischen Binnenmarkt verlassen will, ist London besonders auf die USA als Handelspartner angewiesen.

Warnung vor Nähe zu Russland

May hatte zuvor eine Rede vor republikanischen Abgeordneten in Philadelphia gehalten. Darin warnte sie die USA vor einer zu großen Nähe zu Russland. May betonte in ihrer Rede zudem die Bedeutung internationaler Organisationen wie der Nato, der UNO und der Weltbank.

May ist der erste ausländische Staatsgast, den Trump nach seiner Amtseinführung vor einer Woche im Weißen Haus empfängt. Am Samstag will Trump mit Russlands Staatschef Wladimir Putin sowie mit Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatschef Francois Hollande telefonieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen