Tritt-Opfer ein Terrorist?

Video ging um die Welt

Tritt-Opfer ein Terrorist?

Osama Abdul Mohsens Geschichte sorgte weltweit für Aufsehen. Vor laufender Kamera wurde ihm ein Bein gestellt, das Video ging um die Welt, die Empörung darüber war groß. Die Geschichte rund um den syrischen Flüchtling gipfelte zwischenzeitlich sogar in einem Happy End. Dem Mann wurde ein Fußballtrainer-Job in Spanien angeboten. Nun muss er sich jedoch mit heftigen Anschuldigungen auseinandersetzen.

VIDEO:

Video zum Thema Ungarische Kamerafrau tritt Migranten
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Fußball-Trainer ein Terrorist?
Glaubt man jetzt der kurdischen Partei PYD soll es sich beim Tritt-Opfer um einen ehemaligen Terroristen handeln.  Laut Informationen der Partei soll er sich 2011 der Terrororganisation al-Nussra angeschlossen haben. „Osama Abdul trat den Rebellen 2011 bei und beging Straftaten gegen zivile Minderheiten, darunter auch Kurden“, heißt es in einer Mitteilung der kurdischen Partei, schreibt der schweizer „Bick“.  Auch diverse Facebook-Bilder würden dies bestätigen.

Vorfall 2004
Außerdem spricht die Partei von einem Vorfall aus dem Jahre 2004. Damals soll die al-Nussra-Front einen kurdischen Aufstand während eines Fußballspiels gewaltsam bekämpft haben. Es starben 50 Menschen. Mohsen soll laut  PYD der Anstifter gewesen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen