Gaddafi ruft zum letzten Gefecht auf

Ansprache am Grünen Platz

© Reuters

Gaddafi ruft zum letzten Gefecht auf

Seiten: 12

Abermals zeigte sich Präsident Muammar Gaddafi am Freitag im Staats-TV. Er hat seine letzten Anhänger zum bewaffneten Kampf aufgerufen: „Wir werden kämpfen und wir werden siegen“, sagte er auf dem Grünen Platz in der Hauptstadt Tripolis: „Ich werde alle Waffenlager öffnen, um das ganze Volk zu bewaffnen. Das Volk liebt Gaddafi.“ Allerdings schrumpft die Zahl der Getreuen jeden Tag mehr. Am Samstag kontrollierten seine Truppen nur noch wenige größere Städte. Neben der Hauptstadt Tripolis waren dies unter anderem Ghadamis, Sebha und Gaddafis Heimatstadt Sirte.

Nach Angaben von Augenzeugen war es am Samstag früh ruhig in der Hauptstadt, nachdem es am Freitagabend zu vereinzelten gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern Gaddafis gekommen war.

Wut-SMS an Volk
Der Diktator steht mit dem Rücken zur Wand. Inzwischen verschicken seine engsten Mitarbeiter Wut-SMS an die Bevölkerung, fordern die Menschen zur Rückkehr an die Arbeitsplätze auf.

Gleichzeitig ziehen Killerkommandos durch Tripolis. Selbst in Krankenhäusern soll es zu Hinrichtungen und gezielten Massenerschießungen gekommen sein. Andere Quellen berichten allerdings darüber, dass es schon zu einer Spaltung der Söldner-Truppen gekommen sei. Die 32. Brigade soll sich aufgelöst haben. Die Truppe von Gaddafis Sohn Saadi galt als schlimmste Waffe des Diktators, ist zu seinem Schutz abkommandiert.

Der angekündigte „Marsch der Millionen“ aus allen „befreiten“ Städten im Osten Libyens bis nach Tripolis blieb größtenteils aus. Korrespondenten berichteten, dass sich nur einige Hundert Bewohner auf den Weg gemacht hätten – ohne Waffen. In Tripolis versammelten sich laut Augenzeugen rund 60.000 Menschen, die zum Grünen Platz wollten. Sie sollen von Heckenschützen beschossen worden sein.

Seite 2: Live-Ticker der Ereignisse am Freitag dem 25. 2. zum Nachlesen

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen