Exhibitionist verursachte Busunfall

Kettenreaktion

© sxc

Exhibitionist verursachte Busunfall

Ein Exhibitionist hat in einem Linienbus in Neuseeland eine Kettenreaktion ausgelöst, die mit einem kaputten Bus und einer beschädigten Polizeistation endete. Der Mann hatte sich in dem Bus in Hamilton auf der Nordinsel entblößt, eine Passagierin begann daraufhin laut zu schreien.

Als der Fahrer das Geschrei hörte, lenkte er den Bus sofort zur nächsten Polizeistation, verriegelte die Türen und wollte den Täter festnehmen lassen. Leider vergaß er, dass die Gangschaltung noch eingelegt war, und der Bus krachte in das Gebäude. Die Fassade wurde beschädigt, eine Fensterscheibe des Busses ging zu Bruch. Aber Ende gut, alles gut: "Es wurde niemand verletzt, und der Mann wurde verhaftet", teilte die Polizei mit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen