Flocke darf keine Siesta mehr machen Flocke darf keine Siesta mehr machen

Nürnberg

 

 

Flocke darf keine Siesta mehr machen

Das Nürnberger Eisbärenbaby Flocke bekommt die Mittagspausen gestrichen. Flocke muss von Dienstag an künftig den ganzen Tag im Gehege bleiben und darf sich mittags nicht mehr zurückziehen, wie der Tiergarten am Montag mitteilte. In der Nacht könne die kleine Eisbärin jedoch jederzeit zwischen Gehege und Stall hin- und herwechseln.

Unterdessen ist Flocke neun Monate alt und etwa 60 Kilogramm schwer geworden. Täglich frisst sie bis zu fünf Kilo Rindfleisch, Fisch, Hundefutter und Gemüse. "Auf Knäckebrot ist Flocke ganz versessen", erzählte ihr Pfleger Harald Hager laut Mitteilung. "Dafür lässt sie alles andere stehen und liegen." Besonders toll finde die Jung-Bärin es, wenn die Pfleger in der Früh Futterstückchen im Gehege versteckten. "Dann rennt sie los und sucht sich alles wieder zusammen."

Foto: (c) dpa

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen