Jugendliche in Russland durch Laser erblindet

Verbrannte Netzhaut

Jugendliche in Russland durch Laser erblindet

Bei einem Musikfestival in Russland sind mehrere Jugendliche durch Laserstrahlen erblindet. Mehr als 30 Besucher eines Festivals in der Nähe von Moskau sind in Krankenhäuser der Hauptstadt gebracht worden, berichtete am Montag die Tageszeitung "Kommersant".

Verbrannte Netzhäute
Bei allen seien schwere Verletzungen an der Netzhaut diagnostiziert worden. "Alle haben verbrannte Netzhäute, man kann richtige Wunden sehen", sagte ein Arzt. "Der Verlust des Augenlichtes beträgt in manchen Fällen bis zu 80 Prozent und es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Sehkraft wiederkommt."

"Wie wenn man in die Sonne guckt"
Der Vorfall ereignete bereits vor einer Woche bei einem Musikfestival in der Stadt Wladimir, etwa 170 Kilometer östlich von Moskau. Die Verletzten berichteten, dass die Laserstrahlen, die eigentlich den Himmel erleuchten sollten, plötzlich auf die Zuschauerreihen gerichtet worden seien. "Ich sah sofort nur noch einen schwarzen Punkt, wie wenn man in die Sonne guckt", berichtete ein Jugendlicher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen