Känguru überlebte mit Pfeil im Kopf

Australien

 

Känguru überlebte mit Pfeil im Kopf

Ein wildes Känguru hat in Australien mit einem Pfeil im Kopf überlebt, nachdem Unbekannte sich das Tier offenbar zur Zielscheibe genommen hatte. Tierärzte des Zoos von Melbourne operierten das Känguru am Wochenende und hoffen, dass es sich wieder erholt, wie Veterinär Michael Lynch sagte.

Die Tierschutzbehörde Wildlife Australia setzte eine Belohnung von umgerechnet 5.700 Euro für Hinweise zur Ergreifung des Täters aus. Das gerettete Tier, das in einem Park nahe den Vororten von Melbourne gefunden wurde, erhielt den Namen "Hope" (Hoffnung).

Eine Sprecherin der Tierschutzbehörde des Staates Victoria berichtete, nur Tage vor Hope sei am selbem Ort ein Känguru mit einem Pfeil im Hinterteil gefunden worden. Es sei unvorstellbar, wie jemand so grausam gegenüber Tieren sein könne.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen