Kleinkind spülte Welpen im Klo hinunter

Hund überlebte

© sxc

Kleinkind spülte Welpen im Klo hinunter

Ein Welpe hat in Großbritannien einen unfreiwilligen Ausflug in die Kanalisation überlebt, nachdem ein Kind ihn versehentlich in der Toilette hinuntergespült hatte. Der vierjährige Daniel Blair wollte den eine Woche alten Cockerspaniel-Welpen nach dem Spielen im Garten eigentlich nur waschen. Leider suchte er sich für die Säuberungsaktion die Kloschüssel aus und drückte die Spülung. Das Tier wurde fortgespült und landete in einem Abwasserrohr.

Der von Daniels Mutter alarmierten Feuerwehr und Tierschützern gelang es nicht, den Hund zu befreien. In ihrer Not rief die verzweifelte Mutter einen auf Rohrreinigung spezialisierten Klempner. Dieser fand den Hund rund 20 Meter vom Haus der Blairs entfernt auf dem Rücken liegend in einem Abwasserrohr. Nach vier Stunden konnte der Welpe schließlich befreit werden. Der Hund wurde nach seiner Rettung auf den Namen der Klempnerfirma "Dyno" getauft.

Der vierjährige Daniel entschuldigte sich: "Das tue ich nie wieder."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen