Reiche Mädchen stehlen für den Kick

Bulgarien

© pps

Reiche Mädchen stehlen für den Kick

Stehlen in nur 60 Sekunden: Ein neuer Trend hat sich unter den reichen Mädchen in der bulgarischen Hafenmetropole Burgas verbreitet. Sie lassen in den schicken neu gebauten Einkaufszentren Kleidungsstücke mitgehen. Ihre Taten filmen die Jugendlichen und stellen die Videos davon anschließend ins Internet. Das berichtete die Tageszeitung "Standart".

Stehlen als Wettbewerb
Die Mädchen betreiben es als eine Art Wettbewerb, indem es darum geht, in Sekundenschnelle die Diebstahlsicherung an der Kleidung zu beseitigen. Dabei wird mit Handy gefilmt und die Aufnahmen werden auf Youtube oder ähnlichen Seiten hochgeladen. Die "Heldentaten" werden auch ausführlich über Facebook kommentiert, bemerkte die Zeitung. Die Polizei hat bereits zwei Banden von minderjährigen Diebinnen in der Hafenstadt erwischt und musste feststellen, dass sie keinesfalls aus Not und Geldmangel handelten - sondern wegen des Adrenalin-Kicks.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen