Website meldet irrtümlich Tod von Königin Fabiola

Faux-Pas

© EPA

Website meldet irrtümlich Tod von Königin Fabiola

Königin Fabiola, die Witwe des belgischen Königs Baudouin, liegt weiter auf der Intensivstation eines Brüsseler Krankenhauses. Die 80-Jährige war dort vor einer Woche mit einer Bronchien- und Lungenentzündung aufgenommen worden. Eine Besserung gab es seither kaum: Fabiolas Zustand sei stabil, teilte der königliche Palast am Donnerstag in Brüssel mit.

König Albert II. besuchte seine Schwägerin am Donnerstag an ihrem Krankenbett. Eine Woche zuvor war Fabiola bereits in einem Lütticher Krankenhaus unter Hypnose an der Schilddrüse operiert worden.

Die Webseiten des flämischen Rundfunksenders VRT und der Zeitung "Gazet van Antwerpen" meldeten am Mittwoch versehentlich bereits den Tod der Königin. VRT-Sprecherin Ann Stroobants sprach in der Zeitung "De Standaard" von einem "bedauerlichen Vorfall". Die Redaktion habe eine vorbereitete Nachricht vom Ableben Fabiolas versehentlich online gestellt: "Da ist ein menschlicher Fehler passiert."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen