Sonderthema:
Hillary Clinton sagt für NATO-Treffen ab

Ellbogenbruch

© AP

Hillary Clinton sagt für NATO-Treffen ab

Die Außenministerin der Vereinigten Staaten, Hillary Clinton, hat am Montag ihre Teilnahme an dem Treffen der NATO- Außenminister und Russlands am 27. Juni auf der griechischen Insel Korfu wegen ihres Ellenbogenbruchs abgesagt. Die USA werden von Vize- Außenminister William J. Burns vertreten. Clinton war am Freitag am rechten Ellenbogen operiert worden, den sie sich am vergangenen Mittwoch gebrochen hatte.

Das Treffen NATO-Russland wird das erste seit der russischen Militäraktion in Georgien vom August vergangenen Jahres sein. Es war unklar, ob nach der Absage Clintons der russische Außenminister Sergej Lawrow an den Beratungen des NATO-Russland-Rats teilnehmen wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen