Komplette Führung der Tamilen getötet

Sri Lanka

© Reuters

Komplette Führung der Tamilen getötet

Der Chef der Tamilen-Rebellen in Sri Lanka, Velupillai Prabhakaran, ist nach Angaben der Armee tot. Er sei am Montag auf der Flucht vor den Regierungstruppen erschossen worden, sagte ein hochrangiger Vertreter des Verteidigungsministeriums. Mit Prabhakaran sind nach Angaben des Staatsfernsehens auch dessen Stellvertreter Puttu Amman und der Chef der marine-ähnlichen Sea Tigers, Sooai, getötet worden. Damit ist die gesamte Führungsmannschaft der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) nach mehr als 25 Jahren Bürgerkrieg ausgelöscht worden. Bereits zuvor hatte das Verteidigungsministerium den Tod von weiteren hochrangigen LTTE-Anführern mitgeteilt, darunter Prabhakarans Sohn Charles Anthony.

Drei weitere LTTE-Führer tot
Der Anführer der Befreiungstiger von LTTE habe versucht, in einem Krankenwagen zu fliehen, hieß es. Bei der Aktion seien auch zwei seiner Begleiter getötet worden. Zuvor hatte es in Colombo geheißen, dass Prabhakaran noch am Leben, aber im Kampfgebiet im Nordosten des Landes eingeschlossen sei. I

Armee erklärt Kämpfe für beendet
Die LTTE hatte den Kampf für einen eigenen Staat im Norden Sri Lankas am Sonntag für beendet erklärt. Zuvor hatte Präsident Mahinda Rajapakse nach einer mehr als viermonatigen Armee-Offensive den Sieg über die Befreiungstiger verkündet. Die Rebellen hatten seit 1983 für einen eigenständigen Staat für die tamilische Minderheit im Nordosten von Sri Lanka gekämpft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen