Ku Klux Klan wirbt um Italiener

Appell über Website

Ku Klux Klan wirbt um Italiener

Der rassistische amerikanische Geheimbund Ku Klux Klan sucht im Internet Anhänger in Italien. Nach Angaben der römischen Tageszeitung "La Repubblica" (Dienstag) hat die rassistische Organisation auf ihrer Webseite einen Appell in italienischer Sprache veröffentlicht, in dem die Italiener aufgerufen werden, "die weiße Rasse" zu retten. "Wir müssen zurückholen, was uns entzogen wurde und unseren Kindern die Zukunft sichern, die sie verdienen", heißt es auf der italienischen Seite.

Untersuchung eingeleitet
"Das Fehlen weißen Stolzes ist traurig und unerklärbar, weil keine andere Gruppe größeren Grund hat, auf die eigene Geschichte stolz zu sein", hieß es. Ein Appell wurde auch an die italienischen Frauen gerichtet, "Ohne starke weiße Frauen werden unsere Rasse und Nachfolger in Vergessenheit geraten", hieß es.

Nach einer Anzeige des italienischen Anti-Diskriminierungsverbands UNAR leitete die römische Staatsanwaltschaft eine Untersuchung über den Fall ein. Frauenministerin Mara Carfagna rief die Regierung zu Maßnahmen auf, um die Verbreitung "negativer und unannehmbarer Botschaften" zu verhindern.

Reger Zulauf
Der langjährige Führer des Ku Klux Klan, Don Black, hatte kürzlich im Interview mit "La Repubblica" seine Sympathien für Italien gezeigt. "Die Italiener sind die ersten, die reagieren, und zeigen, dass sie sich von den Migranten nicht erniedrigen lassen wollen", hatte er betont.

Zuletzt erlebte die rassistische Vereinigung in den USA einen regen Zulauf. Gründe sind unter anderem die Wirtschaftskrise und die damit verbundene Aussichtslosigkeit vieler Menschen. Auch Barrack Obama als schwarzer Präsident gilt als Faktor.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen