Laptop von Karadzic in Belgrad gefunden

DNA-Analyse

© EPA

Laptop von Karadzic in Belgrad gefunden

Am Montag wurde in einem Belgrader Vorort ein Laptop gefunden, der dem mutmaßlichen Kriegsverbrecher Radovan Karadzic gehören soll. Die serbischen Behörden entdeckten neben dem Rechner noch 55 Disketten, Zweitungsartikel und zwei Bücher. Jettz soll mittels einer DNA-Analyse festgestellt werden, ob der Laptop tatsächlich Karadzic gehört.

Karadzic wurde laut offiziellen Berichten am 21. Juli festgenommen. Er selbst behauptet jedoch, bereits drei Tage zuvor in einem städtischen Bus in Batajnica von mehreren Personen gekidnappt worden zu sein. Drei Tage habe man ihn anschließend an einem unbekannten Ort festgehalten. Diese Angaben werden noch untersucht. Karadzic gab auch an, dass sein Rechner und 55 Disketten verschwunden seien. Auf ihnen habe sich seine von ihm bereits vorbereitete Verteidigung befunden.

Am 29. August soll Karadzic sich zur Haager Anklage äußern, die ihm Genozid und andere Kriegsverbrechen im Bosnien-Krieg (1992-1995) vorwirft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen