Deutschlandflagge

10.000 Firmen hängen am Deutschlandfonds

Bis Jahresende werden voraussichtlich mehr als 10.000 Unternehmen staatliche Krisenhilfe bekommen.

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Hartmut Schauerte (CDU), sagte zum Magazin "Focus", seit Start des Fonds im März seien bereits Bürgschaften oder geförderte Kredite für etwa 5.500 Firmen bewilligt worden.

Bisher Haftungen für 4,8 Mrd. Euro übernommen

Dass die Zahl noch deutlich steige, bedeute nicht, dass sich die Krise verschärfe, sagte Schauerte, der auch Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung ist. Viele Anträge seien noch in Bearbeitung, außerdem benötigten die Unternehmen im Aufschwung für neue Investitionen dringender und mehr finanzielle Mittel als im Abschwung. Weit mehr als 90 Prozent der staatlich Unterstützten seien Mittelständler.

Eine durchschnittliche Bürgschaft umfasse 168.000 Euro. Von bisher 4,8 Mrd. Euro aus dem Fonds seien knapp 3 Mrd. Euro an kleine und mittlere Betriebe gewährt worden.