Agrana verdoppelte 9-Monatsgewinn, Einsparungen und Marktlage halfen

Der börsenotierte Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern Agrana hat in den ersten neun Monaten seines Geschäftsjahrs 2011/12 den Konzernumsatz sowie Nettogewinn deutlich gesteigert. Das Konzernperiodenergebnis verdoppelte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode auf 129,7 Mio. Euro zu. Der Umsatz erhöhte sich um 20,2 Prozent auf 1,952 Mrd. Euro, teilte das Unternehmen mit.

Ebenfalls knapp verdoppelte sich das operative Ergebnis auf 198,7 Mio. Euro. Laut Agrana ist die "außergewöhnlich gute Ergebnisentwicklung" vor allem durch die Segmente Zucker und Stärke getragen worden. Die in den Vorjahren eingeleiteten Optimierungsmaßnahmen hätten sich ebenfalls positiv ausgewirkt. Im dritten Quartal 2011/12 legte der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 21,2 Prozent auf 667,6 Mio. Euro zu. Das Konzernperiodenergebnis schnellte um 87,7 Prozent auf 52 Mio. Euro in die Höhe. Für das gesamte Geschäftsjahr 2011/12 rechnet Agrana weiterhin mit einem Umsatz von rund 2,5 Mrd. Euro.